zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links

Link-Tipps auf Planet Schule

  • Externer LinkJudenverfolgung im Nationalsozialismus

    Von der Ausgrenzung, Stigmatisierung und Enteignung bis hin zum systematisch geplanten Völkermord – die fünfteilige Sendereihe vereint verschiedene Schwerpunkte rund um das Thema "Judenverfolgung im Nationalsozialismus". Erinnerungen von Zeitzeugen oder deren Nachkommen spielen in allen Filmen eine wichtige Rolle. Wissenspool mit umfangreichem Hintergrundmaterial und multimedialer Zeitreise „Kindheit unter Hitler“.

  • Externer LinkOft bin ich bang - Kindheit unter Hitler

    Die NS-Zeit für Grundschülerinnen und -schüler fassbar machen - dieser Herausforderung stellt sich die vierteilige Sendereihe. Exemplarisch schildert sie die Schicksale von vier Kindern und erzählt von der Angst um den Vater an der Front, von Bombenangriffen, Verfolgung, Tod und Überleben. In Spielszenen, Interviews mit Zeitzeugen und Dokumentaraufnahmen werden ihre Erlebnisse nachgezeichnet. Wissenspool mit umfangreichem Hintergrundmaterial und multimedialer Zeitreise „Kindheit unter Hitler“.

  • Externer LinkKriegsende an Rhein, Ruhr und Weser

    Am 7. März 1945 ist in Aachen das Naziregime schon besiegt, die Zeit der amerikanischen Besatzung hat begonnen. Augenzeugen berichten, wie US-Truppen Köln erobern. In Dortmund, beginnt die Gestapo mit Massenhinrichtungen von Zwangsarbeitern. Zwei Wochen später überqueren US-Truppen den Rhein bei Wesel. Anfang April ist das Ruhrgebiet von den Alliierten komplett eingekesselt – mittendrin noch 325.000 deutsche Soldaten. In diesen Wochen erleben die Menschen noch schwere Bombenangriffe. Begleitend zu den drei Filmen finden sich im Wissenspool umfangreiche Arbeitsmaterialien für den Unterricht.

Link-Tipps auf Planet Wissen

  • Externer LinkNationalsozialismus

    Mit zahlreichen Hintergrundtexten und vielen historischen Fotos beleuchtet Planet Wissen verschiedene Aspekte des Themenkomplexes Drittes Reich. Unter anderem geht es um die Geschwister Scholl, Dietrich Bonhoeffer und das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944, aber auch um Auschwitz und die nationalsozialistische Rassenlehre.

  • Externer LinkNationalsozialistische Rassenlehre

    Die Rassenlehre der Nationalsozialisten war die konsequente und mörderische Weiterführung der Rassentheorien des 19. Jahrhunderts. Die nationalsozialistische Propaganda arbeitete mit Begriffen aus der Biologie, um ihren Rassenwahn als eine endgültige Wahrheit darzustellen, die sich aus den natürlichen Gegebenheiten begründete. Umfangreiches Video- und Hintergrundmaterial.

Link-Tipp auf SWR2

  • Externer LinkSchicksale im Nationalsozialismus - SWR2 Stolpersteine

    Die zehn mal zehn Zentimeter großen "Stolpersteine" des Künstlers Gunter Demnig gedenken Menschen, die dem Nazi-Terror zum Opfer fielen. SWR2 erinnert mit "akustischen Stolpersteinen" im Radio und im Internet an die Geschichten der NS-Opfer im Sendegebiet.

Das "Unternehmen Wüste" - Konzentrationslager am Fuße der Schwäbischen Alb

"Die Angst sprang mit" - Die jüdische Hochspringerin Gretel Bergmann

Grafeneck 1940 - Die Mordfabrik auf der Schwäbischen Alb

Stauffenberg – Vom Verräter zum Helden

  • Externer LinkLink-Tipp bei Planet Wissen

    (Suchbegriff: Attentat auf Hitler) Schwerpunkt mit Informationen zum Attentat vom 20. Juli 1944.

  • Externer LinkGedenkstätte Deutscher Widerstand

    Angebot der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin, Bendlerblock. Mit Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Die Gedenkstätte will zeigen, "wie sich einzelne Menschen und Gruppen in den Jahren 1933 bis 1945 gegen die nationalsozialistische Diktatur gewehrt und ihre Handlungsspielräume genutzt haben."

  • Externer LinkStiftung 20.Juli 1944

    Übersicht über Veranstaltungen und Projekte der Stiftung, die ursprünglich gegründet wurde, um den Hinterbliebenen des Widerstands zu helfen; der heutige Zweck der Stiftung ist die Wahrung des Vermächtnisses des Widerstands und die Bildungsarbeit bei Jugendlichen und Soldaten der Bundeswehr ist.

  • Externer LinkDer 20. Juli 1944 – Reden und Gedenkfeiern

    Alle Reden zu den Gedenkfeiern von 1954 bis heute. Ein Angebot der Gedenkstätte Deutscher Widerstand und der Stiftung 20. Juli

  • Externer LinkWiderstand und Zivilcourage im deutschen Film

    Die NS-Zeit hat im deutschen Film Hochkonjunktur. Dabei spielen auch die Themen Widerstand und Zivilcourage eine große Rolle. Bundeszentrale für politische Bildung

  • Externer LinkZeitgeschichte Online

    Der Sprung durchs Bild der Kamera. Stauffenberg und der 20. Juli 1944 im Filmaufsatz von Günter Adge, Filmhistoriker, als pdf

Links zum Thema Sinti und Roma

  • Externer LinkDokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

    1990 wurde das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma in Heidelberg eröffnet, das seit 1997 die erste ständige Dauerausstellung zum Völkermord an den Sinti und Roma zeigt. Schülern und Lehrern bietet das Dokumentationszentrum zahlreiche Möglichkeiten, sich über den NS-Völkermord sowie die Geschichte und Kultur der Sinti und Roma zu informieren. Zu den Angeboten gehören: Führungen durch die ständige Ausstellung / Lehrerfortbildungen / Organisation und Begleitung von Gedenkstätten-Exkursionen / Begleitung von schulischen und außerschulischen Forschungsarbeiten / Studien- und Projekttage / Projektberatungen und -begleitungen / Vermittlung von Zeitzeugengesprächen und Fachreferenten

  • Externer LinkGesellschaft für bedrohte Völker

    Sinti und Roma: Die größte Minderheit wird europaweit ausgegrenzt. "Die Schwarzen Europas. Behandelt wie Untermenschen", ein Artikel von Gerhard Baumgartner

  • Externer LinkWebsite von Dr. Hans Hesse

    Texte zu Sinti und Roma; Umfangreiche Literaturhinweise