zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Themen und Lehrplanbezüge

Plastik – Fluch oder Segen?

Themen

  • Plastik – Herstellung und Eigenschaften
  • Thermoplaste, Duroplaste und Elastomere
  • Rolle von Kunststoffen im Alltag
  • Entsorgung und Recycling sowie die Folgen für die Umwelt
  • Folgen des Plastikmülls für das Ökosystem Meer und die Nahrungskette
  • Möglichkeiten nachhaltigen Wirtschaftens und Alltagsverhalten am Beispiel von Plastik

Fächer

  • Geografie/Erdkunde
  • Biologie
  • Chemie
  • Politik/Gemeinschaftskunde

Klassenstufen

Klasse 7-10

Angesprochene Themen

Der Film zeigt anhand eines Selbstversuchs von zwei jungen Kölnern die Allgegenwärtigkeit von Plastik in allen Lebensbereichen und macht deutlich, wie schwer es ist, den Plastikverbrauch einzuschränken. Der Selbstversuch wird ergänzt durch Informationen, welche Wege Plastik nach dem Gebrauch nimmt: Wo es als Müll landet, wie es die Weltmeere verschmutzt und wie es recycelt werden kann. Auch die Alternative Biokunststoffe wird auf ihre Nachhaltigkeit hin untersucht.

Der Film und die Unterrichtsvorschläge bieten zahlreiche Ansatzpunkte für die Fächer Erdkunde, Biologie, Chemie und Politik. Am Beispiel Plastik können Grundlagen nachhaltigen Wirtschaftens und Alltagsverhaltens diskutiert werden. Die Auswirkungen menschlichen Handelns werden vor allem am Ökosystem Meer gezeigt; die Unterrichtsvorschläge greifen auch Aspekte der Globalisierung auf. Die Schülerinnen und Schüler lernen, welche Produkteigenschaften Plastik auszeichnen und wie man Thermoplaste, Duroplaste und Elastomere unterscheidet. Sie beschäftigen sich damit, wo Plastikprodukte eingesetzt werden und wo es Alternativen geben könnte.

Anlage der Unterrichtsmaterials

Die Unterrichtsvorschläge sind als fächerverbindendes Projekt für die oben genannten Fächer konzipiert. Sie bieten aber auch für jedes einzelne Fach genug Stoff. In fünf Themengruppen recherchieren die Schülerinnen und Schüler eigenständig Sachinformationen und bewerten sie. Die recherchierten Informationen fließen in eine gemeinsame Debatte über den Titel des Film "Plastik – Fluch oder Segen?". Jede Gruppe übernimmt eine Rolle und bringt ihre spezifischen Informationen in die Diskussion ein. Die Unterrichtseinheit kann durch kleine handlungsorientierte Projekte zu jedem Themenkomplex ergänzt werden.

Die fünf Themenkomplexe sind:

  • Auswirkungen von Plastik auf den Menschen (Biologie, Politik)
  • Wege und Irrwege des Plastiks (Erdkunde, Politik)
  • Was ist Plastik? (Chemie)
  • Leben ohne Plastik (Erdkunde, Politik, Chemie)
  • Plastik im Meer (Erdkunde, Biologie)

Die Aufgaben der Gruppen gliedern sich in jeweils folgende Aspekte:

  • Sachinformationen erarbeiten: Relevante Sachinformationen aus dem Film herausarbeiten und weitergehende Sachfragen mit strukturiertem Zusatzmaterial beantworten.
  • Sachinformationen bewerten und die Debatte vorbereiten und gestalten.
  • kleine handlungsorientierte weiterführende Projekte

Bei den Aufgaben zur Erarbeitung der Sachinformationen wurden verschiedene Niveaustufen berücksichtigt, sodass eine Binnendifferenzierung möglich ist und alle Schulformen in dem Unterrichtsmaterial geeigneten Stoff finden.

Alle vier Kompetenzen – Sachwissen, Methodenkompetenz, Handlungs- und Urteilskompetenz – werden angesprochen.

Die Autorinnen und Autoren

Das Unterrichtsmaterial entstand in einem Projektseminar des Instituts für Biologie und ihre Didaktik an der Universität zu Köln. Die Studierenden bezogen in die Erarbeitung des Materials auch Schülerinnen und Schüler von einer Hauptschule und eines Gymnasiums ein. Die Schüler testeten die Vorschläge und brachten auch selbst Ideen ein.

Konkrete Lehrplanbezüge (Stand: April 2012)

Nordrhein-Westfalen:

Erdkunde, Sekundarstufe 1

Naturbedingte und anthropogen bedingte Gefährdung von Lebensräumen

  • Bedrohung von Lebensräumen durch unsachgemäße Eingriffe des Menschen in den Naturhaushalt
  • Grenzen der Tragfähigkeit der Erde unter dem Einfluss demographischer und ökonomischer Prozesse (Gesamtschule)

Wandel wirtschaftsräumlicher und politischer Strukturen unter dem Einfluss der Globalisierung

  • Veränderungen des Standortgefüges im Zuge weltweiter Arbeitsteilung (Gymnasium, Realschule)
  • Standortfaktoren und Strukturen der Industrie (Gesamtschule)
  • Handelsströme zwischen den Wirtschaftsregionen der Welt

Erdkunde, Sekundarstufe 2

Inhaltsfeld I: Raumstrukturen und raumwirksame Prozesse in der Wechselwirkung von natürlichen Systemen und Eingriffen des Menschen

  • Ökologische Prinzipien und zukunftsfähige Maßnahmen in der Industrie, Land-, Forst- oder Fischereiwirtschaft im globalen ökonomischen Zusammenhang

Vorgaben für die Prüfungsthemen des Zentralabiturs in NRW, 2013-2014

Ökologische Prinzipien und zukunftsfähige Maßnahmen in der Industrie, Land-, Forst- oder Fischereiwirtschaft im globalen ökonomischen Zusammenhang

  • Ressourcenproblematik und Alternativen

Veränderung von Konsummustern und Wertorientierungen als wesentliche Voraussetzung für nachhaltiges Wirtschaften in der Einen Welt

  • Ökobilanzen, u.a. ökologischer Fußabdruck und ökologischer Rucksack

Politik, Sekundarstufe 1

Ökologische Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

  • Nachhaltigkeit gesellschaftlichen Handelns sowie ökologische Herausforderungen im privaten und wirtschaftlichen Handeln (Gesamt- und Realschule)
  • Innovationspotentiale ökologisch orientierter Produktion (Gymnasium)

Biologie, Sekundarstufe 1

Ökosysteme und ihre Veränderungen

  • Veränderung von Ökosystemen (Realschule)
  • Anthropogene Einwirkungen auf Ökosystem (Gesamtschule)

Chemie, Sekundarstufe 1

Produkte der Chemie

  • Kunststoffe und Klebstoffe … Werkstoffe nach Maß (Gesamt-, Haupt-, Realschule)
  • Thermoplaste, Duroplaste und Elastomere aufgrund ihres Temperaturverhaltens klassifizieren und dieses mit einer stark vereinfachten Darstellung ihres Aufbaus erklären. (Gesamt-, Haupt-, Realschule)

Organische Chemie – der Natur abgeschaut (Gymnasium)

  • moderne Kunststoffe

Medienpass NRW Stufe 4 (Entwurf)

Informieren und Recherchieren

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • führen fundierte Medienrecherchen durch.
  • filtern themenrelevante Informationen heraus, strukturieren sie und bereiten sie auf.

Produzieren und Präsentieren

  • Die Schülerinnen und Schüler erfassen und verwenden unterschiedliche Präsentationsformen (z.B. strukturierte Aufbereitung von Informationen)