zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Die Brüder Montgolfier und der Heißluftballon

  • Radierung des Ballonaufstiegs der Brüder Montgolfier. Ein Ballonaufstieg der Brüder Montgolfier aus dem Jahr 1783; Rechte: akg-images
  • Ein Forscher mit einem Messballon und daran befestigten Radiosonde. Messballon zur Erfassung von Klimadaten; Rechte: ddp: Jens-Ulrich Koch

Ein Hahn, eine Ente und ein Hammel wurden im Sommer 1783 als erste Besatzung eines Heißluftballons in die Luft geschickt. Zu groß war der Respekt vor den Unwägbarkeiten eines solchen Unterfangens, als dass man Menschen den Höhenflug testen ließ. Alle drei Tiere landeten jedoch nach acht Kilometern wohlauf. Nur wenige Monate später startete dann die erste bemannte Ballonfahrt.

Die Brüder Montgolfier aus Annonay bei Lyon waren nicht die ersten, die den Traum vom Fliegen realisieren wollten, aber sie waren erfolgreich. Während die griechischen Sagenhelden Daedalus und Ikarus oder auch das Universalgenie der Renaissance, Leonardo da Vinci, letztlich scheiterten, gelang den Montgolfiers das Unvorstellbare: Inspiriert durch sich über dem Feuer aufblähende Hemden begriffen sie, dass nicht der Rauch sondern die entfachte Wärme entscheidend für den notwendigen Auftrieb war. Dem konkurrierenden Jacques Charles, der in dieser Zeit den Gasballon entwickelte, waren sie stets ein Stück voraus und wurden entsprechend von Ludwig XVI. protegiert.

Wenn ihr eigenes Forschungsinteresse sich auch bald auf das Fallschirmspringen richtete, setzte der Heißluftballon seinen Siegeszug fort: Die Flughöhen wuchsen bis zu 15 Kilometer und auch die Erde ist längst im Ballon umrundet worden. Dass die Erfindung der Brüder Montgolfier an Aktualität nichts eingebüßt hat, zeigen die in der Klimaforschung eingesetzten Ballone.

Zeitreise: Meilensteine der Luftfahrt

Mit dem Beginn der modernen Naturwissenschaft wird der Menschheitstraum vom Fliegen Realität. Lernen Sie hier die Visionäre und Erfinder, Überflieger und Bruchpiloten kennen, die mit neuen Apparaturen und Rekorden für Furore sorgten.

MultimedialZur Zeitreise [Flash]
Grafik zur Zeitreise Fliegen; Rechte: WDR Multimedial

Weitere Informationen zur Sendung