zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Parkour

Kapitelübersicht:

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Parkour oder Freerunning

00:00 – 02:45

Jing und Will wollen mehr über "Parkour" herausfinden, das auch "Freerunning" genannt wird. Die Idee dabei: in der Stadt so schnell wie möglich von einem Ort zum anderen zu gelangen - egal, ob dabei Hindernisse im Weg sind. Warum begeistern sich Jugendliche dafür? Parkour ist weder Mannschaftssport noch wettbewerbsorientiert. Jeder ist auf sich allein gestellt und trainiert den ganzen Körper.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Weniger Jugendkriminalität

02:45 – Ende

Beim Parkour ist es wichtig, sich die Grundlagen von einem Trainer zeigen zu lassen. Sonst ist die Verletzungsgefahr zu hoch. Parkour hat sich in den letzten Jahren von einer "Underground"- zu einer "Mainstream"-Bewegung gemausert. Positive Nebeneffekte: Viele Jugendliche sind konzentrierter in der Schule und hängen in ihrer Freizeit nicht mehr einfach nur herum - was sich übrigens auch in der gesunkenen Kriminalitätsrate bemerkbar macht.