zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Gartenkosmos

Seit rund 5000 Jahren legt der Mensch Gärten an. Zunächst Nutzgärten, in denen man Gemüse, Gewürze, Heilpflanzen und Obst anpflanzte. Aber schon bald kultivierte der Mensch auch Pflanzen allein ihrer Schönheit wegen. So wurde der Nutzgarten allmählich auch zum Ziergarten. Für viele Menschen ist der Garten das eigene, kleine Paradies – allerdings müssen sie es oft genug mit ungebetenen Gästen teilen. Zäune und Mauern stellen nämlich für die wenigsten Pflanzen und Tiere ein ernstzunehmendes Hindernis dar. „Gartenkosmos“ zeigt die Vielfalt unserer heimischen Gärten und ermöglicht dem Zuschauer Erstaunliches über diesen artenreichen Lebensraum zu erfahren. Pfingstrosen machen Ameisen zu ihren willigen Helfern, prachtvoll gefärbte Zauneidechsenmännchen kämpfen um die Gunst der Weibchen und eine seltene Bienenart zieht ihren Nachwuchs in Schneckenhäusern groß. Zeitraffer und Zeitlupen erforschen den Lebensraum Komposthaufen und ein Blick unter die Erde zeigt, dass auch hier mit Wühlmäusen, Maulwürfen und Regenwürmern Gartenbewohner ihrer „Arbeit“ nachgehen.

Gartenkosmos

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Natur aus Menschenhand

00:00 – 04:11

Der Garten – ein Stück Natur, in der der Mensch bestimmt was wo wächst, wann es regnet, wer hinein darf und wer draußen bleiben soll. Doch Insekten, Schnecken, Igel oder Wiesel lassen sich vom Gartenzaun nicht aufhalten.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Pflanzen und Insekten

04:11 – 13:36

Das Leben von Pflanzen und Insekten ist eng miteinander verbunden – mal zum Nutzen mal zum Schaden. Mit Nektar lockt die Pfingstrose Ameisen an. Als Gegenleistung verteidigen die Ameisen die Pflanze gegen Feinde wie Käfer oder Raupen. Auf der Brennnessel finden die Raupen vieler Schmetterlinge ihr Auskommen. Bienen und Hummeln versorgen ihre Brut mit Pollen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Nester im Garten

13:36 – 18:13

Nach erfolgreicher Paarung legen vielleicht sogar Zauneidechsen ihre Eier im Garten ab. Star und Kohlmeise haben hungrige Junge zu versorgen und verfüttern vor allem Raupen und andere Insekten.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Angriff auf die Ernte

18:13 – 22:09

Wühlmäuse im Gemüsebeet, Vögel, die sich über die Kirschen hermachen und Schnecken, die Erdbeeren und Salat vertilgen – der Gartenbesitzer verliert einen Teil seiner Ernte an ungebetene Gäste.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Kinderstube Komposthaufen

22:09 – Ende

Pflanzenreste wandern auf den Kompost. Dort profitiert eine Vielzahl von „Resteverwertern“ direkt und indirekt von den Abfällen: Würmer schlagen sich den Bauch voll, Hornissen machen Jagd auf Wespen, die Ringelnatter findet ein warmes Plätzchen für ihre Eier.