zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Kurz vorgestellt - alle Hintergründe im Überblick

Warum friert ein See im Winter nicht bis auf den Grund zu? Warum kann es im Sommer Temperaturdifferenzen von bis zu 20 Grad Celsius zwischen der Wasserschicht an der Oberfläche und dem Tiefenwasser geben? Warum kann ein zu hohes Nährstoffangebot einen See komplett aus dem Gleichgewicht bringen und im schlimmsten Fall sogar das Todesurteil für seine Bewohner bedeuten? Wer die Vorgänge im See richtig verstehen will, muss die speziellen Eigenschaften kennen, die diesen Lebensraum prägen. Welche Tiere und Pflanzen einen See besiedeln, hängt unter anderem vom Lichtangebot, den Temperaturverhältnissen, der Sauerstoffsättigung und der Nährstoffverteilung ab. So lebt es sich an der Wasseroberfläche ganz anderes als in den dunklen Tiefenzonen. Als Seebewohner kann man „Wanderer zwischen den Welten“ sein, seinen optimalen Lebensbedingungen einfach nachschwimmen, oder sich ganz lässig mit der Strömung treiben lassen. Im Hintergrund werden viele Fragen zum Thema „See“ näher beleuchtet und beantwortet und die zahlreichen Lebensräume, die ein See bietet, werden mitsamt ihren Bewohnern ausführlich vorgestellt.