zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Video: Zu Besuch auf Wrangel Island

Ein Eisbrecher versorgt die wenigen Wildhüter der Insel mehrmals im Jahr mit Proviant, Ausrüstung und Post. Früher lebten Walfänger und Fischer hier, später kam das sowjetische Militär, doch heute ist die Natur wieder sich selbst überlassen: Polarfüchse jagen Schneegänsen hinterher, und auch Schnee-Eulen haben hier ein einzigartiges Jagd- und Brutrevier. Wahrzeichen der Insel sind jedoch die über 1000 Polarbären.

Filmskript: Zu Besuch auf Wrangel Island

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Zu Besuch auf Wrangel Island (05:02 min)

Neuerdings tauchen die Eisbären auf der Suche nach etwas Essbarem in den verlassenen Siedlungen auf. Durch die Klimaerwärmung schmilzt das Meer im Sommer früher als gewöhnlich und gefriert im Herbst später. Da Eisbären ihre Beute fast nur auf dem Eis jagen können, wird ihnen so immer mehr ihre Nahrungsgrundlage entzogen. (Quelle: W wie Wissen, ein Beitrag von Martin Thoma)