zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Die Spur der Druiden - eine Winterreise in die Bretagne

Filmskript

Eine Winterreise in die Bretagne bedeutet Windböen von 120 Stundenkilometern, Regenstürme und verrückte Lichtstimmungen. Sonia Mikich erlebt eine der wildesten und schönsten Regionen Frankreichs als großes Abenteuer. Die Touristensaison ist vorbei, die Bretonen besinnen sich auf ihre Wurzeln: ein keltisches Volk, heute noch dem Aberglauben, der eigenen Kultur und Sprache zutiefst verbunden. Sonia Mikich erfährt vom Leuchtturmwärter Serge und dem Hochseefischer Spinec Näheres über Schiffsunglücke vor der Ile de Sein und lässt sich vom alten Klett über seine Erlebnisse als Résistance-Kämpfer der ersten Stunde erzählen. Sie besucht den Druiden und Musiker Myrdhin und seine Familie und wandert mit dem Märchenerzähler Xavier durch den Zauberwald Brocéliande, in dem Merlin gelebt haben soll. Sie spricht mit der Familie des Bauern und Musikers Quéré über Ökologie, Politik und das Glück und begleitet die katholischen Schwestern Elisabeth und Jacqueline bei der Seelsorge.

  • (Quelle: SWR)Küstenansicht in der Bretagne
  • (Quelle: SWR)Druide Myrdhin und seine Frau Zil
  • Jean-Pierre Quéré (Quelle: SWR)

    Jean-Pierre Quéré, Bauer und Musiker

  • Märchenerzähler Xavier (Quelle: SWR)

    Märchenerzähler Xavier

  • François Spinec (Quelle: SWR)

    François Spinec, Fischer