zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Inhalt der Sendereihe

Am 7. März 1945 ist in Aachen das Naziregime schon besiegt, die Zeit der amerikanischen Besatzung hat begonnen. Augenzeugen berichten, wie US-Truppen Köln erobern. Nur knapp 100 Kilometer weiter nordöstlich, in Dortmund, beginnt die Gestapo am gleichen Tag mit Massenhinrichtungen von Zwangsarbeitern. Zwei Wochen später überqueren US-Truppen den Rhein bei Wesel. Anfang April ist das Ruhrgebiet von den Alliierten komplett eingekesselt – mittendrin noch 325.000 deutsche Soldaten. In diesen Wochen erleben die Menschen in Essen, Dortmund, Hagen, Münster, Bielefeld, Paderborn und vielen anderen Städte noch schwere Bombenangriffe.

Während viele Flüchtlinge in Ostwestfalen Unterschlupf suchen, warten deutsche Soldaten in Kriegsgefangenenlagern der Alliierten auf ihr weiteres Schicksal. Zwangsarbeiter und Häftlinge sehen ihrer Befreiung entgegen. Am 17. April kapitulieren in Düsseldorf letzte deutsche Truppen – die Nachkriegszeit beginnt. Begleitend zu den drei Filmen finden sich im Wissenspool umfangreiche Arbeitsmaterialien mit Karten für den Unterricht.