zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Hallo Glück!

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Hallo Glück!

00:00 – 00:50

Ein Kribbeln im Bauch, ein Herz, das springt, ein Grinsen im Gesicht: Fanny und andere Kinder berichten, wie sich Glück anfühlt. Moderator Ben hängt im Kletterpark in den Seilen – und sieht dabei sehr glücklich aus. Doch was ist dieses mysteriöse Glück? Wo findet man es? Die Spurensuche beginnt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Knietzsche: Das kleine Glück

00:50 – 03:05

Das Glück ist wie Schluckauf findet Knietzsche: Man weiß nie, wann es kommt und wie lange es bleibt. Und dieses Gefühl kann ganz unterschiedlich aussehen. Ein Sprung in den Pool, ein Tor beim Fußball, ein Kuss – jeder Mensch hat andere Glücksmomente.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Umfrage: Was alles glücklich macht

03:05 – 04:05

Eine Eins oder Zwei auf dem Zeugnis, lesen zu können, an den eigenen Hund denken, eine elternfreie Bude, dass der Schnupfen verschwindet – Ole, Vivien und andere Kinder verraten, was sie glücklich macht.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ein Glücksfeuerwerk im Gehirn

04:05 – 05:23

Wenn wir glücklich sind, ist in unserem Kopf ganz schön viel los. Ben erklärt, was genau dann in unserem Gehirn passiert. Der Botenstoff Dopamin verbreitet wie ein Postbote die gute Nachricht. Im Lustzentrum lösen die unzähligen Dopaminboten ein Glücksfeuerwerk aus.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Erfolg macht glücklich

05:23 – 09:33

Moderator Ben verrät, dass ihm langes Computerspielen gar keinen Spaß macht. Bei Maru aus Südkorea ist das ganz anders. Er spielt professionell Starcraft. Dafür trainiert er hart in einem Team und muss auch Heimweh in Kauf nehmen. Doch sein Einsatz wird belohnt: Der 16-Jährige gewinnt einen wichtigen Wettkampf - Glück pur.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Knietzsche: Das große Glück

09:33 – 11:49

Gesund sein, Freunde und Familie, genug zu essen haben, sich geborgen fühlen – das sind laut Knietzsche alles Beispiele für das große Glück. Um es zu erkennen, kommt es auch auf die Perspektive an. Jeder hat den Schlüssel zum Glück selbst in der Hand, aber er sieht bei jedem anders aus.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Umfrage: Das große Glück

11:49 – 12:49

Katharina, Barman und Marie-Claire beweisen, dass jeden etwas anderes besonders glücklich macht. Abendessen mit der Familie, Freunde, die für einen da sind, überhaupt geboren zu sein – jedes der befragten Kinder findet ein anderes Beispiel für ein tiefes Glücksgefühl.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Das Glück, in Deutschland sein zu können

12:49 – 17:29

Jiner musste ihre Heimat, den Iran, verlassen. Jetzt lebt die 11-Jährige in Berlin. Ihr großes Glück: Ihre Mutter und ihr Bruder sind bei ihr und in der Schule hat sie schon Freunde gefunden. Auch wenn die Familie keine große Wohnung hat, sie nicht perfekt Deutsch spricht: Jiner ist glücklich, glücklich hier zu sein.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Umfrage: Glücksbringer

17:29 – 18:16

Sternschnuppen, Hufeisen, in Hundehaufen treten – Vincent, Rosa und die anderen Kinder kennen viele Dinge und Ereignisse, die Glück bringen sollen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Vierblättrige Kleeblätter

18:16 – 19:11

Dass vierblättrige Kleeblätter als Glücksbringer gelten, weiß jedes Kind. Doch warum wird ihnen diese Fähigkeit zugeschrieben? Um das zu erklären, muss Moderator Ben bei Adam und Eva anfangen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Knietzsche: Das geteilte Glück

19:11 – 21:22

Glück ist das einzige, was mehr wird, wenn man es teilt. Denn nicht alle Menschen sind gleich glücklich. Mitfühlend zu sein und andere glücklicher zu machen, kann auch bei einem selbst Glücksgefühle auslösen. Knietzsche sagt: "Glücklich machen macht glücklich."

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Umfrage: Wie sich Glück teilen lässt

21:22 – 22:42

Klar, Glück kann man nicht so einfach teilen wie einen Kuchen. Aber Juri, Manan und Johanna habe schon die Erfahrung gemacht, dass es Glücksgefühle produziert, andere glücklich zu machen – sei es einen Freund oder ein Tier.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Gesunde Tiere, glückliche Helfer

22:42 – 27:44

Viele Kinder würde ein Haustier glücklich machen. Maria aus Nambia hat ganz besondere tierische Nachbarn – Geparden, Paviane und Warzenschweine. Sie hatten Pech, wurden verletzt oder ausgesetzt, doch in einem Tierschutzreservoir helfen ihnen die Elfjährige und andere.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Glückwünsche zum Schluss

27:44 – Ende

Moderator Ben weiß: Es ist völlig normal, auch mal unglücklich zu sein, Glück empfindet man dann wieder umso intensiver. Und weil Glück so ein tolles Gefühl ist, wünscht man es auch anderen. Auch Merle, Vincent und Co richten ihre Glückwünsche aus.