zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Einsatz im Unterricht

Hinweise zur Sendereihe

Der Nationalsozialismus wird in den Richtlinien für den Sachunterricht in der Grundschule in NRW zwar nicht explizit genannt, die Gestaltung einer Unterrichtsreihe lässt sich dennoch legitimieren. In den letzten beiden Grundschuljahren sollen die Kinder einerseits Informationen über geschichtliche Abläufe sammeln und darstellen, andererseits Erfahrungen mit fremden Kulturen und Religionen reflektieren. In diesem Zusammenhang können die Geschehnisse des Nationalsozialismus behutsam – nicht verharmlosend oder gar verfälschend – an die Kinder herangetragen werden.

Einsatz der Filme

Die Filme lassen sich gut als lebendige und abwechslungsreiche Ergänzung in die Unterrichtsreihe einbeziehen. Die Sprache ist klar und verständlich und kurze Spielszenen ermöglichen dem Grundschüler, sich leicht in die jeweilige Situation hineinzudenken. Fotos, alte Filmausschnitte und Interviews mit den betroffenen Personen machen die Schilderungen darüber hinaus besonders authentisch und ermöglichen einen subjektiven und emotionalen Zugang zu dem Thema.

Die Folgen der Filmreihe können unabhängig voneinander eingesetzt werden. Sie bieten viele Anknüpfungspunkte für interessante Unterrichtsgespräche. Die Schüler sollten jedoch nicht alleine in freien Werkstätten oder Projekten an diesem sensiblen Thema arbeiten. Gerade hierbei ist der Lehrer gefragt, der viele Fragen beantworten muss, aufkeimende Ängste oder Aggressionen auffangen sollte und politisches Interesse fördern kann.

Arbeitsblätter für den Einsatz im Unterricht

Hier haben wir für Sie Arbeitsblätter zur Sendereihe "Oft bin ich bang" zusammengestellt, die Sie sich herunterladen und ausdrucken können.