zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Gibt es hohe Berge in Deutschland?

Der höchste Berg in Deutschland ist die Zugspitze. Sie misst genau 2962 Meter über dem Meeresspiegel. Die Zugspitze ist Teil eines Bergmassivs in den Alpen, das Wettersteingebirge heißt. Am Fuß des Wettersteingebirges liegt der Kurort Garmisch-Partenkirchen, mitten in Bayern.

Hier spielt ein Teil des Films "Wir kommen aus Deutschland" und hier leben Amelie und Isabel. Sie finden ihren Wohnort schön, weil so wenig Autos fahren.

Auch Max und Martin gefällt es hier gut, denn man kann tolle Ausflüge mit dem Mountainbike machen. Mit einem Leben in der Großstadt möchten sie auf gar keinen Fall tauschen.

Dirndl und Lederhosen, eine traditionelle bayrische Kleidung, ziehen die vier aber nicht an.

In der Mitte des Landes liegen die deutschen Mittelgebirge. Sie sind nicht mehr ganz so hoch. Zu den Mittelgebirgen gehören zum Beispiel der Schwarzwald im Südwesten, das Erzgebirge im Osten und die Eifel im Westen des Landes.

Im Norden von Deutschland ist es ziemlich flach, darum heißt das Gebiet auch die Norddeutsche Tiefebene.

Die typische Landschaft entstand während der Eiszeit vor über 20.000 Jahren. Mächtige Eismassen hobelten den Untergrund ab und schoben Schutt und Geröll vor sich her.

  • Amelie
  • Isabel
  • Max und Martin
  • Max und Martin beim Mountainbiking