zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Inhalt der Reihe

Giganten der Gotik

  • Menschen feiern die Ostermesse im Kölner Dom. Rechte: WDR

In der Gotik werden die Kathedralen riesig und überstrahlen alle Gebäude der neu entstehenden Städte. Ihren Ursprung hat die Gotik in Frankreich und ein neues Konstruktionsprinzip ermöglichte bisher unerreichte Höhen. Tragende Säulen und das Strebewerk, das das Gewicht des Bauwerks von außen abstützte, sind Markenzeichen der Gotik. Weil die Wände nicht mehr das ganze Gewicht tragen mussten, konnten sie durch große bunte Glasfenster aufgebrochen werden. In die Kirchen flutete strahlendes Licht.

Der Film "Das Geheimnis der Kathedralen" erklärt anschaulich, worin die revolutionären Neuerungen der Stilepoche bestand und welche gesellschaftlichen Entwicklungen sie überhaupt erst möglich machten. Teil 2 "Die Architekten" zeigt, wie der Bau der Kathedralen damals vonstatten ging und welche zentrale Rollen die Baumeister dabei hatten.

Die Filmreihe und die Hintergrundartikel eignen sich für die Sekundarstufe 1 und 2, um im Kunstunterricht kurz und knapp die wichtigsten Merkmale der Gotik zu erklären.