zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Inhalt der Reihe

Drei ungewöhnliche Experimente behandeln biologische, psychologische, sportlich-taktische, mathematische und physikalische Aspekte des Fußballspiels auf unterhaltsame Art und Weise.

Wenn Hobby-Fußballer gegen Profi-Kickerinnen spielen, wird deutlich, wie wichtig Fitness, Muskelkraft und die richtige Ernährung sind. Wissenschaftler der Sporthochschule Köln erarbeiten für die Amateure ein professionelles Fitnessprogramm und Ernährungsberater erklären, wie eine optimale Sportlernahrung aussieht.

Wie gute Fußballschuhe den Fuß beim Spiel unterstützen, zeigt das Spiel Alt gegen Neu: Eine Mannschaft spielt mit der Ausrüstung von 1954, die andere mit modernen Hightech-Schuhen. Was der Magnuseffekt mit dem Flankenschuss zu tun hat, erklärt Physik-Professor Metin Tolan.

Die entscheidende Rolle von Regeln für den Spielverlauf zeigt das dritte Match ohne Abseits, verkleinertem Spielfeld und vergrößertem Tor mit dreieckigen Pfosten. Die Regeneration im "Icelab" bei minus 110 Grad weist auf Stoffwechselvorgänge im Wärme- und Wasserhaushalt beim Sport hin.

Die Filme eignen sich für den Einsatz in Sport, Biologie, Ernährungswissenschaften, Psychologie, Mathematik und Physik. Die angesprochenen Themen sind für verschiedene Klassenstufen der Sekundarstufe 1 und 2 relevant.