zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

1. Stunde

  • Porträt des Protagonisten Felix Felix will den rechtsextremen Umtrieben in seinem Umfeld nicht tatenlos zusehen; Rechte: WDR

Entscheide Dich! Was tun gegen Rechtsextremismus? – Vorschlag für die erste Unterrichtseinheit

Der erste Teil des Hauptfilms "Was tun gegen Rechtsextremismus?" bringt die Frage, die die gesamte Unterrichtseinheit leitmotivisch durchzieht, stellvertretend durch die beiden Jugendlichen Felix und Lukas auf den Punkt: Wie soll man auf Rechtsextremismus reagieren? Was kann man entgegensetzen? Wie kann man angemessen und vor allem richtig handeln? Schülerinnen und Schüler brauchen geeignete Antworten, die sie für einen angemessenen Umgang mit rechtsextremen Umtrieben im Alltag kompetent machen, und sie brauchen Handlungsvorschläge, die alltagstauglich, mach- und umsetzbar sind. Aufgrund der Komplexität des Films sowie der inhaltlichen Vielfalt der ergänzenden Infomodule sollte in der ersten Unterrichtseinheit auf eine möglichst umfassende Erarbeitung beziehungsweise Erörterung des Hauptfilms Wert gelegt werden. Auf diesem Fundament aufbauend kann dann in den folgenden Unterrichtseinheiten eine solide Auseinandersetzung mit den einzelnen Infomodulen erfolgen.

Einschreiten oder raushalten?

Die Schülerinnen und Schüler erhalten zunächst AB1 "Wer sagt was?" und schauen dann gemeinsam den ersten Teils des Hauptfilms (Filmanfang bis Timecode 03:12 Min.). Das Arbeitsblatt soll während oder unmittelbar nach dem Anschauen des Films ausgefüllt werden. Es bündelt die wesentlichen Pro- und Kontra-Argumente des Filmausschnitts. Die letzte, der Moderatorin zugedachte Sprechblase fixiert noch einmal die zentrale Frage "Einschreiten oder raushalten?".

Anschließend wird der Rest des Films gezeigt. AB 2 "Mindmap" und das ergänzende AB 3 "Infoblatt" unterstützen die Analyse der Inhalte und bieten die Möglichkeit, diese anschließend zu vertiefen. Ein fragend-entwickelnder Dialog kann den Schülerinnen und Schüler gegebenenfalls dabei helfen, alle relevanten Aspekte bei der Mindmap zu berücksichtigen.