zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Was heißt hier Respekt? – 4. Stunde

  • Paragraphenzeichen; Rechte: WDR Kein Kavaliersdelikt: Beleidigungen sind strafbar; Rechte: WDR

In der vierten Unterrichtsstunde lernen die Schülerinnen und Schüler, dass der Staat jeden einzelnen Menschen per Gesetz vor Respektlosigkeit, Ehrverletzungen und Beleidigungen schützt. Sie setzen sich mit Artikel 1 des Grundgesetzes (GG) auseinander und erfahren, welche rechtlichen Konsequenzen Beleidigungen und Ehrverletzungen nach sich ziehen. Abschließend versetzen sich die Schüler noch einmal in die Situation von Fußballkapitän Nassim: Welchen Rat können sie ihm geben, damit alle in seiner Mannschaft in Zukunft respektvoll miteinander umgehen?

Die Würde des Menschen ist unantastbar

Zum Einstieg zeigt der Lehrer, die Lehrerin das Infomodul 3 "Verletzung der Ehre" (Timecode 04:54 Min. bis Ende): Die Schüler erfahren hier, dass der deutsche Staat sich und seine Bürger per Gesetz dazu verpflichtet, jeden Menschen respektvoll zu behandeln – unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion und Herkunft. Festgeschrieben ist dieser Gedanke in Artikel 1 des Grundgesetzes, in dem es heißt: "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Das Strafgesetzbuch stellt Beleidigungen unter Strafe. Auf diese Weise will der Staat das friedliche Zusammenleben in der Gesellschaft sichern.

Nach der Filmbetrachtung lässt der Lehrer die Schüler in einem Unterrichtsgespräch die wichtigsten Informationen des Films zusammentragen. Die Ergebnisse werden an der Tafel festgehalten.

  • Das vergitterte Fenster eines Gefängnisses; Rechte: WDR Körperverletzungen werden nach dem Jugendstrafrecht sogar mit einer Freiheitsstrafe belegt; Rechte: WDR

Der Lehrer teilt das Arbeitsblatt 7 "Respekt per Gesetz?" aus: Die Schüler beantworten Fragen zu Artikel 1 des Grundgesetzes. Ziel ist es, ihnen bewusst zu machen, dass das Gesetz etwas mit ihrer eigenen Lebenswirklichkeit zu tun hat, denn der Staat schaut nicht einfach zu, wenn die Würde des Einzelnen verletzt wird, sondern schreitet ein.

Für die meisten Schüler sind Würde, Respekt und Ehre wichtige Güter – der Staat hat sich auf die Fahne geschrieben, für diese Güter einzustehen und jeden Einzelnen vor Diskriminierung oder vor anderen Formen der Ehrverletzung zu schützen.

Zum Abschluss der Unterrichtsreihe versetzen sich die Schüler mit Arbeitsblatt 8 "Respektvoller Umgang im Team: Euer Ratschlag an Nassim?" noch einmal in die Situation des Fußballkapitäns: Welche Tipps geben sie ihm, um eine Konfliktsituation auf dem Fußballplatz zu schlichten? Die Schüler arbeiten in Vierergruppen und tragen ihre Lösungsansätze in Form eines Rollenspiels der Klasse vor.

Der Lehrer hält die unterschiedlichen Strategien zur Beilegung des Konflikts an der Tafel fest. Die Schüler diskutieren anschließend, welchen Rat sie selbst befolgen würden.