zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Was heißt hier Respekt? – 1. Stunde

Respekt auf dem Fußballplatz

  • Auf dem Fußballplatz prügeln sich einige Spieler; Rechte: WDR Konflikte auf dem Fußballplatz sind für Nassim ein echtes Problem; Rechte: WDR

In der ersten Doppelstunde versetzen sich die Schüler in die Situation von Fußballkapitän Nassim, dem Protagonisten des Films. Anhand dieses Beispiels werden die Schülerinnen und Schüler zur Diskussion angeregt und lernen, Situationen nachzuvollziehen, Position zu beziehen und eine eigene Entscheidung zu fällen: Wie würden sie sich selbst anstelle von Nassim verhalten?

Als Material für die Doppelstunde benötigen Sie den Film und die Arbeitsblätter 1 und 2. Sollte die Diskussion ins Stocken geraten, können Sie ein oder mehrere Infomodule einsetzen. Die Infomodule finden sich in der Rubrik "Sendungen" und können online abgespielt werden.

Zur Einführung in die Unterrichtsstunde setzt die Lehrerin oder der Lehrer das Arbeitsblatt 1 "Was ist Respekt für dich?" ein. Die Schüler reflektieren in Einzelarbeit, was das Wort "Respekt" für sie persönlich bedeutet und wie Respekt ihr Leben bestimmt. Die unterschiedlichen Auffassungen zu diesem Thema werden im Unterrichtsgespräch gesammelt und an der Tafel in Stichpunkten festgehalten. Alternativ können die Schüler das ausgefüllte Arbeitsblatt auseinanderschneiden und ihre Anmerkungen zu der jeweiligen Frage an eine vorbereitete Wandzeitung hängen. Zum Abschluss der Stunde können die Wandzeitungen gemeinsam betrachtet und besprochen werden.

  • Arbeitsblatt 1 – "Was ist Respekt für Dich?"

Der Problemfilm: Was soll Nassim tun?

  • Nassim und Mitglieder seines Teams sitzen mit Nina Heinrichs zusammen; Rechte: WDR Kapitän bleiben oder die Mannschaft verlassen – wie wird Nassim sich entscheiden?; Rechte: WDR

Bevor der erste Teil des Films, der Problemfilm, angesehen wird, teilt der Lehrer Arbeitsblatt 2 "Wer sagt was?" aus. Die Schüler füllen das Arbeitsblatt während der anschließenden Filmbetrachtungen bzw. unmittelbar danach aus. Es dient als Gedächtnisstütze und als Hilfe für die Klassendiskussion.

Der Lehrer zeigt zunächst den Problemfilm (Timecode: Anfang bis 02:43 Min.). Er fordert die Schülerinnen und Schüler anschließend auf, spontan über Nassims Problem abzustimmen. Wie würden sie sich in seiner Situation verhalten: Würden sie die Kapitänsbinde niederlegen, weil respektloses Verhalten auf dem Fußballplatz nicht geduldet werden kann? Oder würden sie versuchen, die Mannschaft auf ein respektvolles Miteinander einzuschwören? Der Lehrer oder die Lehrerin hält das Ergebnis der Abstimmung an der Tafel fest.

Es kann sinnvoll sein, dass sich die Schüler entsprechend ihres Abstimmungsverhaltens in zwei Gruppen setzen – in der rechten Hälfte des Raums sitzen die Schüler, die an Nassims Stelle die Kapitänsbinde ablegen würden, und in der linken Hälfte diejenigen, die diese Entscheidung falsch finden. Nun ist die Diskussion eröffnet. Abwechselnd begründen die Schülerinnen und Schüler ihre Entscheidung. Während der Diskussion können die Schüler die Seite wechseln, wenn sie ihre Meinung ändern.

Die Schüler sollten möglichst direkt auf die Argumente der anderen eingehen. Der Lehrer bzw. die Lehrerin moderiert die Diskussion und hält die Argumente stichwortartig an der Tafel fest. Gerät die Diskussion ins Stocken, brauchen die Schülerinnen und Schüler neue inhaltliche Impulse. Dabei können die ersten beiden Infomodule helfen. Die Filme sind rund zwei Minuten lang. Das erste Infomodul gibt Statements von Jugendlichen wieder, was für sie Respekt bedeutet. Dabei finden sich eventuell Aspekte, die von den Schülerinnen und Schülern noch nicht angesprochen wurden. Das zweite Modul beleuchtet die rechtliche Situation. Das Grundgesetz schützt die Würde des Menschen, das Strafgesetzbuch stellt Beleidigung sogar unter Strafe.

Der Ergebnisfilm: Welche Argumente führen zum Stimmungswechsel?

Wenn die meisten Argumente ausgetauscht sind, zeigt der Lehrer den Ergebnisfilm (Timecode: 02:43 Min. bis Ende). Nach der Filmbetrachtung haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, das Arbeitsblatt 1 "Wer sagt was?" zu vervollständigen. Sie stimmen jetzt erneut darüber ab, wie sie sich in Nassims Situation Verhalten würden. Abschließend reflektieren sie das Ergebnis: Hat sich ihr Abstimmungsverhalten im Vergleich zur ersten Abstimmung verändert? Welche Argumente aus der Diskussion und dem Film haben zum Stimmungswechsel beigetragen?