zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

3. Stunde

Entscheide Dich! Mein Freund ist Salafist – Vorschlag für die dritte Unterrichtseinheit

Die Suche nach Ursachen für Extremismus steht im Mittelpunkt der dritten Unterrichtseinheit. Extremismusforscher ermittelten unabhängig von der Ideologie parallele Ursachen und Prozesse in den Biografien der Betroffenen. Die Schülerinnen und Schüler verknüpfen in dieser Unterrichtseinheit ihre eigene Erfahrungswelt mit dem Wissen um die Ursachen von Radikalisierung. Radikalisierung erscheint aus diesem Blickwinkel als Verführung durch eine Ideologie einfacher Welterklärungen aufgrund persönlicher Dispositionen. In dieser Einheit kann auf emotionaler Ebene die eigene Persönlichkeitsbildung reflektiert werden.

  • Drei Salafisten werben im Internet für ihre Überzeugung. Drei Salafisten werben im Internet für ihre Überzeugung; Rechte: WDR

Warum x-trem?

Zunächst stellen die Schülerinnen und Schüler eigene Mutmaßungen über die Ursachen von Extremismus an. Dabei erhalten Sie auf AB 6 "Warum x-trem?" neun Aussagen junger Extremisten aus dem rechten, dem linken und dem salafistischen Spektrum, die sie zuordnen sollen. Das fällt nicht ganz leicht, denn Aussagen wie "Damit ich da auch nicht ausgeschlossen werde, hab' ich natürlich auch alles mitgemacht" könnten zu unterschiedlichen Extremisten passen. So erkennen die Schülerinnen und Schüler, dass es in dem extremistischen Verhalten und innerhalb extremistischer Gruppen eine ähnliche Struktur gibt, nur die dahinter stehende Gesinnung ist jeweils unterschiedlich. Dies sollte im Unterrichtsgespräch deutlich thematisiert werden.

Dies bildet die Basis für die Bearbeitung von AB 7 "Warum x-trem? – Ursachenforschung". Darauf sind Gründe aufgezählt, die Politologen und Soziologen als Ursachen für Extremismus ansehen. Sie sind in wissenschaftlicher Sprache verfasst und daher möglicherweise für die Schülerinnen und Schüler nicht leicht verständlich. Die Liste sollte daher gemeinsam gelesen und inhaltlich durchgesprochen werden. Anschließend machen sich die Jugendlichen in Partnerarbeit Gedanken darüber, welche dieser Aussagen sie nachvollziehen können. Die Ergebnisse werden im Plenum besprochen. Anschließend setzen sich die Schülerinnen und Schüler mithilfe von AB 8 "Darum x-trem!" mit Aussagen von jungen Extremisten auseinander, mit denen diese ihre Entwicklung selbst begründen

  • Arbeitsblatt 7 - "Warum x-trem? - Ursachenforschung"
  • Arbeitsblatt 8 - "Darum x-trem"

Zum Abschluss wird das Infomodul "Gläubig, jung, Moslem" gezeigt. Der Film ist in diesem Wissenspool in der Rubrik "Sendung" abrufbar. Darin schildern junge Moslems ihre Alltagserfahrungen als Gläubige in Deutschland. Im Anschluss können die Schülerinnen und Schüler im Gespräch beziehungsweise in einer Diskussion eigene Diskriminierungserfahrungen schildern. Hierbei sollte zur Sprache kommen, ob Gläubige durch die Gesellschaft eventuell in eine Opferrolle gedrängt werden und wie man im Alltag damit umgehen kann.