zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Infomodule: Jugendschwangerschaft

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Verhütung und Abtreibung

00:00 – 01:52

Die Einführung der Pille war in den 1960er Jahren eine Revolution: Erstmals konnten Frauen selbstbestimmt verhüten und Sex haben, ohne schwanger zu werden. Auch über Abtreibung wurde lange gestritten. Erst seit 1995 darf innerhalb der ersten zwölf Schwangerschaftswochen straffrei abgetrieben werden, wenn die Frau vorher ein Beratungsgespräch führt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Staatliche Unterstützung junger Eltern

01:52 – 03:39

Eltern werden bei der Erziehung ihrer Kinder vom Staat unterstützt. Für jedes Kind gibt es monatlich Kindergeld. Berufstätigen Müttern und Vätern bietet der Staat eine freiwillige Elternzeit an, bei der 14 Monate lang Elterngeld gezahlt wird. Wo und wie diese Gelder beantragt werden müssen, erklären das Jugendamt und die Schwangerschaftsberatungsstellen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Rechte und Pflichten

03:39 – Ende

Eltern haben viele Rechte und Pflichten, das wichtigste Recht ist das Sorgerecht für das Kind. Eltern unter 18 Jahren bekommen einen Vormund, bei unverheirateten Paaren hat die Mutter das alleinige Sorgerecht. Eltern sind verpflichtet, sich um ihre Kinder zu kümmern. Passiert das nicht, kann der Staat eingreifen und ihnen das Sorgerecht entziehen.