zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Cybermobbing – Ignorieren oder anzeigen?

Kapitelübersicht:

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Marcels Problem

00:00 – 02:47

Reporterin Nina Heinrichs trifft Marcel, der vor zwei Jahren zum Opfer von Cybermobbing wurde. Sein Outing auf Facebook löste eine Welle von hasserfüllten Kommentaren aus, die ihn fertig machten. Auf Drängen seiner Mutter zeigte er seine Freunde an, doch heute ist er unsicher, ob das die richtige Entscheidung war.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Besuch bei der Polizei

02:47 – 04:17

Bei der Polizei erfährt Marcel zunächst, wie Cybermobbing vorgebeugt werden kann. Ihm wird geraten, mit Informationen vorsichtig zu sein. Wer auf sozialen Netzwerken Privates veröffentlicht, der mache sich angreifbar. Die Hauptkommissarin empfiehlt außerdem, Beweismaterial zu sichern und beleidigende Kommentare beim Netzwerk zu melden.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Treffen mit einer Leidensgenossin

04:17 – 07:03

Nina Heinrichs und Marcel treffen Sylvia, die ebenfalls Opfer von Cybermobbing war. Sie berichtet, wie ihre langjährigen Freundinnen auf Facebook gegen sie mobil machten. Auch sie zeigte eine Täterin an, schrieb ein Buch darüber und begann an einer anderen Schule noch einmal von vorn – frei von Angst.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Auf dem Amtsgericht

07:03 – 09:27

Ist eine Anzeige wirklich sinnvoll? Die Jugendrichterin, die Marcel trifft, bejaht das. Sie findet, Rache sei keine Lösung. Stattdessen erinnert sie Marcel daran, dass Morddrohungen vor dem Gesetz eine Straftat sind. Dass seine Freunde ihn nach der Gerichtsverhandlung in Ruhe ließen, sieht sie als Erfolg.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Beim Anti-Mobbing-Coach

09:27 – 12:59

Um auf weitere Angriffe vorbereitet zu werden, muss Marcel einiges über sich ergehen lassen: Anti-Mobbing-Coach Ulrich Krämer beschimpft ihn und schubst ihn herum. Er zeigt dem Jugendlichen, wie er Provokationen ignorieren kann und selbstbewusst auftritt.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Marcels Entscheidung

12:59 – Ende

Marcel möchte stark sein und sich nicht mehr angreifen lassen. Er ist beeindruckt von Sylvia, die ihre Vergangenheit überwunden hat. Vor Gericht gehen wird er in Zukunft nicht mehr. Stattdessen hofft er, weitere Angriffe ignorieren zu können.