zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Winter und Frühling

Winter und Frühling

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Winter als Ruhephase in der Landwirtschaft

00:00 – 05:13

Im Winter ruht die Natur - aber die Milchviehhaltung geht weiter. Was fressen Kühe im Stall? Wie werden sie gehalten? Welche Arbeiten macht ein Landwirt darüber hinaus?

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Baumschnitt

05:13 – 07:00

Obstbäume müssen regelmäßig geschnitten werden. Dieser Schnitt erfolgt im Frühjahr. Dann ist das Pflanzenwachstum stark reduziert. Die Bäume können Verletzungen durch den Schnitt gut verkraften und bilden später im Jahr neue Triebe.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Das Wetterstudio

07:00 – 09:28

Im Wetterstudio der ARD erstellen Meteorologen täglich den Wetterbericht für ganz Deutschland. Dabei nutzen sie hauptsächlich computergesteuerte Messungen. Daneben werden auch „klassische“ Instrumente zur Wettermessung vorgestellt. Unter anderem ein Windsack, ein Windrad, ein Bodenthermometer und ein Wetterhäuschen mit Thermo- und Barometern.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Gülle als Dünger für die Felder

09:28 – 11:26

Kühe müssen auch mal! Und was bei den Rindviechern hinten rauskommt - ob fest oder flüssig-, nennt man Gülle. Der Landwirt sammelt die Kuh-Ausscheidungen, denn sie eigenen sich als Dünger für die Felder. Damit die Pflanzen besser wachsen, wird die Gülle regelmäßig auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen ausgebracht. Übrigens: Mist ist Gülle plus Stroh.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Kartoffel-Keim-Trick

11:26 – 12:08

Bauern sind clever! Um das Wachstum einer Kartoffelpflanze im Boden anzuregen, legt man die Pflanze vor der Aussaat in die Sonne. Als Reaktion auf das Licht treiben die Knollen schnell Keime aus. Die Keime bilden nach der Aussaat im Boden die Wurzeln der neuen Kartoffelpflanzen. Durch diesen Trick wachsen die Kartoffeln besser.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Kuhfrisur

12:08 – 13:40

Körperpflege für Kühe: Eine gesunde Pflege hat Einfluss auf die Milchleistung. Biobauer Wilfried verpasst seinen Tieren einen Kurzhaarschnitt und bietet ihnen Bürsten an, an denen sie sich kratzen können.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ein Acker wird gepflügt

13:40 – Ende

Um die Aussaat vorzubereiten, wird der Boden gepflügt. So wird er belüftet und düngende Substanzen, zum Beispiel die Gülle, können tiefere Bodenschichten besser erreichen.