zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Sommer und Hochsommer

Sommer und Hochsommer

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Mahd (Heuernte)

00:00 – 04:08

Bei gutem Wetter macht Biobauer Wilfried Heu. Der so genannte Grünschnitt ist Teil des Winterfutters für die Kühe. Die meisten Wiesen werden mindestens dreimal im Jahr gemäht. Das Heu wird komprimiert und durch einen bakteriellen Prozess zu „Silage“ (Gärfutter) umgewandelt. Silage ist länger haltbar als unbehandeltes Heu.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Wachstumszeit

04:08 – 06:35

Im Frühsommer wachsen die Pflanzen. Im Bauerngarten gedeiht das Gemüse und besonders der Mais wächst in großen Schüben. Auf dem Biobauernhof wird Unkraut mechanisch bekämpft. Dazu benutzt der Bauer einen Striegel. Ferner werden die Geschlechtsteile einer Maispflanze gezeigt und erklärt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Kühe, Kühe, Kühe!

06:35 – 07:43

Kühe sind Pflanzenfresser. In der Regel ernähren sie sich von Gras. Dieses ist nicht sehr energiereich. Deshalb müssen die Kühe große Mengen davon fressen und diese durch einen komplexen Prozess verdauen. Kühe naschen aber auch gerne mal Obst, zum Beispiel einen Apfel.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Woher kommt der Sommer?

07:43 – 09:20

Das warme Wetter lässt Kartoffeln und Getreide sprießen. Doch warum ist es im Sommer wärmer als im Winter? Wetterexperte Karsten Schwanke erklärt, dass die Sonne im Sommer der nördlichen Erdhalbkugel näher steht und die Sonnenstrahlen auf kürzerem Weg zu uns gelangen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Erntetag

09:20 – 10:33

Es ist trocken und warm - gute Voraussetzungen, um das Weizenfeld abzuernten. Dies geschieht mit Hilfe eines Mähdreschers. Er drischt die Körner aus den Ähren und trennt das Stroh zur Weiterverarbeitung von den Körnern.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Hochbetrieb bei der Hühnerschar und im Hofgarten

10:33 – 11:42

Die langen Sommertage signalisieren dem Federvieh, dass mehr Eier gelegt werden können. Das Gemüse im Hofgarten ist erntereif.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Melken

11:42 – 13:12

Milchkühe müssen zweimal am Tag gemolken werden: einmal am Morgen und einmal am Abend. Eine Milchkuh gibt zwischen 15 und 40 Liter Milch am Tag. Wie hoch die Milchleistung ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab - zum Beispiel vom Futter, dem Alter des Tieres oder der Jahreszeit.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Das Hoffest

13:12 – Ende

Biobauer Wilfried möchte kurze Wege zu seinen Kunden. Um den Leuten zu erklären, wie er arbeitet, lädt er zu einem Hoffest ein. So schafft er Vertrauen.