zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Ein Dorf in Berlin (Deutschland)

Der Rundling ist ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt in Berlin-Johannisthal. 62 Großstädter haben hier ein Gegenmodell zum anonymen Großstadtleben in der Hauptstadt verwirklicht. Die Idee stammt vom Berliner Architekten Harald Zenke, der selbst im Rundling lebt. Nicht nur gemeinsam, auch ökologisch wird hier gewohnt: Die 20 Häuser sind größtenteils aus nachwachsenden Rohstoffen, wie Holz, Lehm und Stroh gebaut. Ein ausgeklügeltes Energiekonzept ermöglicht es außerdem, alle Häuser mit Heizenergie, Warm-, Kalt- und Brauchwasser, sowie Strom zu versorgen.

Filmskript: Ein Dorf in Berlin

Ein Dorf in Berlin

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Gemeinsam und ökologisch leben

00:00 – 04:25

Im Rundling - 20 im Kreis angeordneten Häusern - hat sich eine Gruppe von Großstädtern ihren Lebenstraum erfüllt. Das „Zusammenleben im Dorf“ ist für sie der Gegenentwurf zum Leben in der Metropole. Entstanden sind die Häuser in Eigenbau - aus Lehm, Holz und Stroh.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Idee und Umsetzung

04:25 – 06:39

Die Idee zu dem Mehrgenerationen-Projekt hatte der Berliner Architekt Harald Zenke. Mit ökologischen Baustoffen sollte gebaut werden und eine nachhaltige Haustechnik war ihm wichtig. Die Gründer der Baugemeinschaft besuchten ein Lehmbauseminar und legten dann selbst Hand an.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Gemeinsame Aktivitäten

06:39 – 11:05

Besonders am Rundling ist das Gemeinschaftshaus mit Werkstatt, Küche und Tischtennisplatte. Hier wird gespielt, gefeiert und diskutiert. Entscheidungen werden gemeinsam getroffen. Als erstmals Mieter in den Rundling zogen, wählten die Bewohner diese zusammen aus.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Nachhaltiges Energiekonzept

11:05 – Ende

Im Rundling liefern Solarthermie und Solarzellen zwei Drittel des Warmwassers und Strom für alle Häuser. Wärme erzeugt eine gemeinsame Holzpellet-Heizung. Und die neueste technische Errungenschaft ist eine Rauchgaswäscheanlage: Aus Düsen wird kaltes Wasser in das Rauchgas gespritzt, so dass die festen Bestandteile wie Feinstaub herausgewaschen werden.