zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links & Literatur

Nützliche Links zum Spanisch lernen

  • Externer LinkTageszeitung El País

    El País ist die größte Zeitung in Spanien und eine zuverlässige Informationsquelle, um sich über aktuelle Themen zu informieren. Man kann über die Suchefunktion kostenfrei auch ältere Artikel finden. Neben Spanien nimmt die Berichterstattung über Lateinamerika bei El País einen breiten Raum ein. Ein "Diccionarío" erklärt Wörter und bietet Synonyme und Antonyme an.

  • Externer LinkDie spanische Ausgabe von Wikipedia

    Wikipedia ist eine gute Anlaufstelle für erste Informationen zu einem Thema. Natürlich sollte es nie die einzige Informationsquelle sein. Für die Schülerinnen und Schüler kann die spanische Wikipedia-Seite hilfreich sein, um das passende Vokabular für die Recherche nach spanischsprachigen Seiten im Internet zu finden.

Links zu den Themen der Sendungen

  • Externer LinkPlanet Wissen über Hunde

    Wie entwickelte sich aus dem Wolf der heutige Haushund? Wie kommunizieren Hunde? Warum sind die Tiere so gut für den Polizeidienst geeignet? Planet Wissen hat viele Informationen rund um das beliebte Haustier zusammengestellt. Ein Hundepsychologe wird vorgestellt. Ein Ratgeber informiert über Wissenswertes beim Hundekauf und wie sich Welpen in den ersten Lebensmonaten entwickeln.

  • Externer LinkMadres de Plaza de Mayo

    Seit dem 30. April 1977 ziehen die Mütter jeden Donnerstag ihre Runden um den Plaza de Mayo vor dem Präsidentenpalast in Buenos Aires. Anfangs forderten sie Aufklärung über das Schicksal ihrer Kinder, die während der argentinischen Militärdiktatur verschwanden und nie wieder auftauchten. Bis heute demonstrieren sie, damit die Verantwortlichen der Militärdiktatur verurteilt werden. Mittlerweile verbinden sie auch weitere politische Ziele mit ihrer Bewegung.

  • Externer LinkDie Bewegung der Empörten in Spanien

    Inspiriert von den Aufständen in Tunesien und Ägypten entwickelte sich im Mai 2011 in Spanien eine Protestbewegung überwiegend junger Menschen, die Plätze in Madrid, Barcelona und anderen Städten besetzten. Vom 15. Mai bis Juni 2011 dauerten die Besetzungen der Plätze an, danach organisierte die Bewegung immer wieder lokale, regionale und überregionale Aktionen. Die Internetseite informiert über die Bewegung und aktuelle Aktionen.

  • Externer LinkInformationen über "Amores perros"

    Das mexikanische Filminstitut hat die wichtigsten Informationen über den Film "Amores Perros" veröffentlicht: die wichtigsten Produktionsdaten, Inhalt sowie ein Kommentar zur Bedeutung des Films für die mexikanische Filmindustrie. Auf der Internsetseite finden sich außerdem biografische Daten zum Regisseur und einigen Schauspielern sowie Informationen zu weiteren Meilensteinen des mexikanischen Films.

  • Externer Link"Amores Perros" im Spanisch-Unterricht

    Am Institut für moderne Fremdsprachen der Universität Santa Maria in Brasilien wurde eine Unterrichtseinheit zur Analyse des Films "Amores Perros" erarbeitet, die als PDF heruntergeladen werden kann.

Literatur zu den Themen der Sendungen

Eduardo Galeano: El libro de los abrazos
Siglo XXI editores, Spanien, 1997, ISBN 9788432306907, 265 Seiten Der uruguayische Schriftsteller Eduardo Galeano verarbeitet in kurzen Texten historische Begebenheiten, Legenden und persönliche Erinnerungen aus seinem Exil, die eng mit der Geschichte Lateinamerikas verbunden sind. Ein Text ist "Súper Barrio" gewidmet.