zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Sendungsinhalt: Rückblende DDR 1989 - Die letzte Wahl vor der Wende

Eisenberg im Mai 1989, in der thüringischen Kleinstadt stehen Kommunalwahlen an, die von einem Fernseh-Team des SWR dokumentiert werden. Was damals noch keiner ahnen konnte: Es waren die letzten DDR-Wahlen vor der Wende. 20 Jahre später – zur Kommunalwahl im Mai 2009 - fährt das gleiche Team noch einmal nach Eisenberg, trifft die Gesprächspartner von damals. Man will wissen, wie es den Menschen damals bei den Dreharbeiten „unter Aufsicht“ gegangen ist und was sie heute über ihr Leben in der DDR denken. Sie kommentieren Ausschnitte aus dem Film von 1989 und geben uns so Einblick in die Lebensstrategien, die es vielen DDR-Bürgern ermöglichten, ihr Leben in der DDR einzurichten.

Rückblende DDR 1989

Kapitelübersicht:

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Eisenberg 2009 - Eisenberg 1989

00:00 – 04:35

Die thüringische Kleinstadt Eisenberg – Stadtimpressionen von 2009 und von 1989 stimmen in die „Zeitreise zurück in DDR“ ein. Die Protagonisten des Films von 1989 werden vorgestellt : Uwe Lettermann, damals Kandidat der LDPD für die Kommunalwahlen und Sylvia Schöne, 1989 Angestellte in Lettermanns Genossenschaftsbank.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

"Wohnbezirk 12"

04:35 – 07:27

Der ehemalige „Wohnbezirk 12“, 1989 das politische Wirkungsfeld von Uwe Lettermann, wird vorgestellt. Die offiziellen Statements zum politischen Engagement der Bürger und zur Kommunalpolitik von damals werden von den Mitwirkenden aus der Perspektive von heute kritisch kommentiert. Bürgerbeteiligung und „Volkswirtschaftliche Masseninitiativen“ waren oft aus Material- und Arbeitskräftemangel notwendig.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Versorgungsmangel 1989

07:27 – 14:47

Ein Thema beschäftigte die Menschen vor den Kommunalwahlen 1989 besonders: Versorgungsprobleme. Am Beispiel der mangelhaften Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmittel und Baubedarf schildern die Protagonisten, wie sie dies damals erlebt haben und wie sie sich zu helfen wussten.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Plattenbauten

14:47 – 21:13

Seit den Nachkriegsjahren litt die DDR unter großem Wohnraummangel. In den 70er Jahren wurde daher ein großes Wohnungsbauprogramm gestartet, Plattenbausiedlungen entstanden. Dennoch blieb Wohnraum knapp – ein weiteres drängendes Thema im Vorfeld der Kommunalwahlen 1989. Auch hier setzte der Staat auf die Eigenleistungen seiner Bürger.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Umfragen 1989 - 2009

21:13 – Ende

Zur Zeit der Dreharbeiten 2009 waren in Thüringen wieder Kommunalwahlen – Passantenumfragen heute und damals verdeutlichen die unterschiedlichen Einschätzungen der letzten DDR-Wahl. Zu deren Ablauf und Bedeutung nehmen auch die Mitwirkenden von damals kritisch Stellung. Frau Schöne gibt abschließend ihre persönliche Stellungnahme, wie sie die Zeit unmittelbar vor der Wende erlebt und was sich für sie geändert hat.