zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Inhalt der Reihe

Afrika digital

  • Auf dem Markt stehen drei Frauen bei einem Mann, der auf sein Handy zeigt. Rechte: WDR

Die beiden ostafrikanischen Staaten Ruanda und Uganda setzen auf Informationstechnologie als Motor für ihre Entwicklung. Ein zentraler Hebel ist dabei das Handy, das für die infrastrukturschwachen Regionen in Afrika gute Lösungen bietet. Mobile Money oder Informationen über Marktpreise per SMS sind zwei Anwendungen, die die lokale Wirtschaft beflügelt haben. Bildung ist das zweite Standbein dieser Strategie und besonders wichtig in der ehemaligen Bürgerkriegsregion mit ihrer sehr jungen Bevölkerung.

Der Film und die Unterrichtsvorschläge eignen sich für den Erdkundeunterricht, um Entwicklungschancen in der globalisierten Welt sowie die Bedeutung von Verkehrs- und Kommunikationsnetzen für die Verflechtung und Gestaltung von Räumen zu besprechen.

Afrika digital bietet sich außerdem für den bilingualen Erdkundeunterricht an, da in dem Wissenspool auf viele englischsprachige Informationsquellen verwiesen wird. Der Film ist auf deutsch und englisch verfügbar und kann optional mit englischen Untertiteln geschaut werden.