zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Schall auf Tauchstation

Was passiert mit Tönen unter Wasser? Pflanzt sich der Schall dort genauso fort wie in der Luft? Können wir Töne überhaupt unter Wasser hören? Um uns Klarheit zu verschaffen, fahren wir hinaus aufs Meer. Von einem Boot aus lassen wir einen Lautsprecher ins Wasser, der einen Ton aussenden wird; von einem anderen Boot aus lassen wir ein Mikrofon abtauchen, das diesen Ton empfangen soll. Der Abstand zwischen Lautsprecher und Mikrofon beträgt mehr als einen Kilometer. Und dann, „Ton ab“ und „Ohren spitzen“.

Schall auf Tauchstation

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Schall unter Wasser

00:00 – 02:28

Wir haben den Gesang einer Sängerin aufgenommen und testen, ob er unter Wasser zu hören ist. Dazu schließen wir einen Lautsprecher an einen PC, und lassen ihn in einer Plastiktüte ins Wasser. Der abgespielte Gesang ist gut zu hören, doch die Tüte ist nicht dicht! Wir besorgen uns die richtige Ausrüstung und verlegen unseren Versuch in ein großes Schwimmbecken. Unterwasser-Lautsprecher und -Mikrofon hängen wir in einem Meter Abstand voneinander ins Wasser. Der Gesang ist zu hören! Ob das auch auf größere Entfernung funktioniert?

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Wir gehen auf Distanz

02:28 – 03:25

Lautsprecher und Mikrofon sind jetzt zehn Meter voneinander entfernt. Der Gesang ist immer noch deutlich hörbar. Wir vergrößern die Distanz auf fünfzig Meter und… auch das klappt! Ob da noch mehr geht? Im Schwimmbad können wir das allerdings nicht ausprobieren – es ist zu klein.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Hinaus aufs Meer

03:25 – 06:32

Wir schicken zwei Boote aufs Meer, ein gelb- und ein rotbeflaggtes. Das Mikrofon kommt auf das gelbe, der Lautsprecher auf das rote Boot. Der Abstand zwischen beiden beträgt fünfhundert Meter. Die Geräte werden ins Wasser gelassen. Der Lautsprecher sendet den Gesang. Sobald die Kollegen ihn über das Mikrofon empfangen, geben sie ein Zeichen mit der Flagge. Das klappt! Wir vergrößern die Distanz auf einen Kilometer – wieder geht die Flagge hoch!

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Messung mit Signalton und Licht

06:32 – Ende

Wir vergrößern die Entfernung zwischen den Booten auf 1,7 Kilometer und benutzen diesmal einen elektronischen Ton. Wird er unter Wasser auch über diese Distanz zu hören sein? Und wie lange wird es dauern, bis der Ton das Mikrofon erreicht, das heißt wie hoch ist seine Schallgeschwindigkeit? Das messen wir mit Licht.