Navigationshilfe:

Service /

Preise und Auszeichnungen

2017

Montage: Preislogos 2017 (Quelle: SWR)

Pädagogische Medienpreis für die App "Knietzsches Geschichtenwerkstatt"

Logo des SWR

Die App "Knietzsches Geschichtenwerkstatt" hat den Pädagogischen Medienpreis in der Kategorie "Apps für Kinder" gewonnen.
Aus der Begründung der Jury: "Mit dem Storytelling-Tool "Knietzsches Geschichtenwerkstatt" können Nachwuchsautor*innen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die App stellt ein tolles Tool für die kreative Medienarbeit dar." Die medienpädagogische Facheinrichtung "SIN – Studio im Netz" würdigt mit dem "Pädagogischen Medienpreis" herausragende digitale Angebote. Über die Gewinner entscheidet eine Jury, in der neben pädagogischen Fachkräften auch Kinder und Jugendliche stimmberechtigt sind.

GIGA-Maus für die App "Knietzsches Geschichtenwerkstatt"

Logo des SWR

Die App "Knietzsches Geschichtenwerkstatt" bekam als bestes Lernspiel in der Kategorie "Familie" eine GIGA-Maus. Mit der App können Kinder eigene Knietzsche-Geschichten erzählen, ganz frei, ohne Vorgaben. Die App fördert spielerisch Kreativität und Selbstvertrauen und unterstützt Kinder beim Erzählen.
Die GIGA-Maus wird von der Familienzeitschrift "ELTERN family" verliehen, die jedes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnete Spiel- und Lernsoftware prämiert.

2016

Montage: Preislogos 2016 (Quelle: SWR)

Silberne GIGA-Maus für das Lernspiel "Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell"

Logo des SWR

"Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell" wurde mit der silbernen GIGA-Maus in der Kategorie "Kinder 6 bis 10 Jahre" zum besten Lernspiel 2016 gekürt. Das Sprachlernspiel eröffnet deutschlernenden Kinder einen spielerischen Zugang zur Sprache.
Die Begründung der Jury: "Eine umfangreiche, praxisorientierte und sympathische Lernsoftware für Deutsch als Zweitsprache mit tollen interaktiven Möglichkeiten. Ausgeklügelt und motivierend."
Die GIGA-Maus wird von der Familienzeitschrift "ELTERN family" verliehen, die jedes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnete Spiel- und Lernsoftware prämiert.

GIGA-Maus für den Planet Schule „Hörspielbaukasten“

Logo des SWR

Der "Hörspielbaukasten", ein Kooperationsprojekt von Planet Schule und SWR2, bekam eine GIGA-Maus als "bestes Lernspiel für Kinder ab 10 Jahre". Der Hörspielbaukasten ist ein interaktives Lernspiel, bei dem die jungen User online die Rolle eines Hörspielregisseurs übernehmen und ein eigenes Hörspiel gestalten.
Die Begründung der Jury: "Ein Konzept entwickeln, dramaturgische Entscheidungen treffen, mit Schnittsoftware arbeiten und schließlich ein fertiges Produkt präsentieren: Das ist praktische Medienkompetenz!"
Die GIGA-Maus wird von der Familienzeitschrift "ELTERN family" verliehen, die jedes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnete Spiel- und Lernsoftware prämiert.

Comenius-Siegel 2016 für das Lernspiel „Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell“

Logo des SWR

"Deutsch lernen mit Mumbro und Zinell" wurde im Mai 2016 mit dem Comenius EduMedia Siegel in der Kategorie "Didaktische Multimediaprodukte" ausgezeichnet. Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) zeichnet mit diesem Siegel Multimediaprodukte mit besonderen medialen und didaktischen Qualitäten aus.

2015

Montage: Preislogos 2015 (Quelle: SWR)

Comenius-Siegel 2015 für Planet Schule Onlinespiel „2 durch Deutschland“

Logo des SWRLogo des WDR

Dem Planet Schule Lernspiel „Zwei durch Deutschland“ wurde am 25.06.2015 im Rahmen der Veranstaltung „20 Jahre Comenius-Award - Digitale Innovation in Europa“ in Berlin das EduMedia „Comenius-Siegel“ verliehen.
Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) prämiert mit diesem europäischen Preis pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende didaktische Multimediaprodukte.

Das Onlinespiel begleitet die TV Reihe „2 durch Deutschland“ (16x30 min.)

2014

Montage: Preislogos 2014 (Quelle: SWR)

Deutscher Bildungsmedienpreis "digita" 2014 für dok' mal!

Logo des WDR

Dok' mal!, das Angebot zur Filmbildung von Planet Schule, hat den Deutschen Bildungsmedien Preis "digita" 2014 in der Kategorie "Allgemeinbildende Schule: Sekundarstufe I" gewonnen.
In der Begründung der Jury hieß es unter anderem: "Nahezu alle relevanten Bereiche des (Dokumentar-)Films werden angesprochen und mit sehr praxisnahen Hinweisen für das eigene Medienschaffen verknüpft. Die Qualität der ausgewählten Medien ist durchweg sehr gut." Außerdem sei die dok' mal!-Seite jugendgemäß gestaltet und überzeuge "in seiner Realitätsnähe, Materialvielfalt und didaktischen Gestaltung die Jury".

2012

Montage: Preislogos 2011 (Quelle: SWR)

Goldene GIGA-Maus für das Lernspiel „Eugens Welt“

Logo des SWR

Das Lernspiel „Eugens Welt – Demokratie im Treppenhaus“ hat die Goldene Giga-Maus gewonnen!
Auf der Frankfurter Buchmesse wurde das Lernspiel mit dem Sonderpreis "Goldene GIGA-Maus" für das beste Kinderspiel 2012 ausgezeichnet.
Die Begründung der Jury: "Ein hervorragendes Angebot, das auch zu Hause im Familienkreis für Herausforderung und Spaß sorgt. Mit diesem Lernspiel werden Schüler auf unterhaltsame und motivierende Weise für politische Fragestellungen sensibilisiert und erkennen, wie sehr Politik auch ihren eigenen Alltag beeinflusst."
"Eugens Welt" ist Teil eines umfangreichen Demokratie-Schwerpunkts auf Planet Schule.

Comenius-Siegel 2012" für Planet Schule Demokratiespiele

Logo des SWR

Den interaktiven Lernspielen Der Kanzlersimulator und „Eugens Welt“ von Planet Schule wurde am 22.6.2012 in Berlin das EduMedia „Comenius-Siegel“ verliehen.
Die Gesellschaft für Pädagogoik und Information e.V. (GPI) prämiert mit diesem europäischen Preis pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende didaktische Multimediaprodukte.
Die beiden ausgezeichneten Spiele machen in kurzweiligen Simulationen den abstrakten Begriff "Demokratie" erlebbar.

DVD-ROM „Hunger“ gewinnt „digita“-Preis

Logo des SWR

Die DVD-ROM „Hunger“ ist mit dem renommierten deutschen Bildungsmedien-Preis „digita 2012“ ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am 15.2. auf der Bildungsmesse „didacta“ in Hannover statt. Die digita-Jury sieht in dem multimedialen Werk "Hunger" ein vorbildliches Lernangebot zur intensiven, inhaltlichen Auseinandersetzung mit einem der brisantesten Probleme der Menschheit.
Die DVD ist ein Begleitangebot zu dem mehrfach preisgekrönten SWR Dokumentarfilm „Hunger“ und bietet umfangreiches medienpädagogisches Material zum Thema. Der Film und die DVD beleuchten die Ursachen von Hunger, lassen die Betroffenen zu Wort kommen und erörtern die Mitverantwortung der westlichen Welt.
Die DVD-ROM ist eine Produktion von EIKON Media GmbH in Zusammenarbeit mit dem SWR und den Organisationen Brot für die Welt, Deutscher Entwicklungsdienst (DED), Deutsche Welthungerhilfe, Evangelischer Entwicklungsdienst (EED), EZEF, Deutsche Gesellschaft f. Technische Zusammenarbeit (GTZ), INKOTA-netzwerk e.V. und dem Bischöflichen Hilfswerk Misereor.
Planet Schule hat aus dem dem 90-minütigen Dokumentarfilm „Hunger“ von Marcus Vetter und Karin Steinberger vier 15-minütige Kurzversionen zu verschiedenen Weltregionen erstellt, die online zur Verfügung stehen.

BAYER Science Film Award für „Das Tier in dir“

Logo des SWR

Die Planet Schule Produktion „Experiment Verwandtschaft“ hat beim ASEAN Science Festival den Bayer Science Film Award gewonnen. Die dreiteilige Dokumentation ist eine spannende Suche nach unseren evolutionären Wurzeln - mit trickreich gestalteten Zeitreisen, ungewöhnlichen Experimenten und spektakulären Bildern.
„Wissensvermittlung und Lernen können viel Spaß machen“, ist das Motto des ASEAN Festivals, das sich besonders an junge Zuschauer richtet. Es prämiert Filme, die „technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge unterhaltsam aufbereiten und für ein breites Publikum verständlich machen.“
Aus der Begründung der Jury: „Wir haben diesen Film ausgesucht, weil er den Ursprung des menschlichen Körpers (…) darstellt. Dies tut er auf klare und faszinierende Weise. Er inspiriert ein junges Publikum sich mehr für die Wissenschaft zu interessieren“. Der Bayer Science Award ist mit 2000,- Euro dotiert und zeichnet den Film aus, der „am einfühlsamsten den Einfluss abbildet, den Wissenschaft auf Individuen, Gesellschaft und Umwelt haben kann.“
Das Wissenschaftsfilmfestival wird von den Goethe-Instituten und den französischen Botschaften in den beteiligten Ländern sowie der UNESCO organisiert. Der Film wird während des Festivals in fünf Ländern, Kambodscha, Indonesien, den Philippinen, Thailand und Vietnam, gezeigt.

2011

Montage: Preislogos 2011 (Quelle: SWR)

"GIGA-Maus 2011" für die DVD-ROM "Energie"

Logo des SWR

Die interaktive DVD-ROM „Energie“ wurde auf der Frankfurter Buchmesse als bestes Lernprogramm Mathematik/Naturwissenschaften in der Kategorie „Kinder ab 10 Jahre“ ausgezeichnet. Seit 1998 prämiert die Zeitschrift ELTERN family mit der GIGA-Maus Software- und Online-Produkte für Kinder zum Lernen, Nachschlagen und Spielen. Es wird besonders auf den pädagogischen Wert, eine altersgerechte Gestaltung und Handhabung, den Spielspaß und Lernfortschritt geachtet.
Die DVD „Energie“ bietet Schülern und Lehrern Wissen rund um das Thema Energie. Filme, Animationen und Texte stellen verschiedene Energieformen vor und zeigen, wie und wozu wir Energie nutzen - und mit welchen Folgen. In interaktiven Simulationen und Lernspielen kann das Gelernte spielerisch ausprobiert und vertieft werden. Die DVD enthält ausgewählte Filme der Reihe „total phänomenal“, umfangreiches multimediales Zusatzmaterial sowie Unterrichtskonzepte und -materialien.

Comenius-Siegel für Produktionen von Planet Schule

Logo des SWR

Für die DVD-ROM-Produktionen von Planet Schule "Lebensräume entdecken - Feld und Flur", "Energie", "Alle Zeit der Welt" und "Hast Du Töne ...?" des SWR Schulfernsehens erhielt der SWR am 24.6.2011 vier Comenius-Siegel. Die Auszeichnung wird von der Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) verliehen und zählt zu den bedeutendsten Preisen für didaktische Multimediaprodukte in Deutschland und Europa.

In den vier ausgezeichneten DVD-ROMs des SWR Bildungsprogramms Planet Schule geht es um die heimische Tierwelt, Fragen zur Energie, Wissenswertes zum Thema "Zeit" und eine Entdeckungsreise in die Welt der Musik. Sie wenden sich an Schüler und Lehrer. Mit Filmen, Animationen, Lernspielen und interaktiven Simulationen vermitteln diese Angebote umfassende Hintergrundinformationen. Zusätzlich enthalten die in Kooperation mit den Kultusministerien der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland entwickelten Produktionen multimediales Unterrichtsmaterial sowie Stundenentwürfe für Lehrer.

"dok´mal!" nominiert für den Japan-Preis 2011

Logo des WDR

Das Dokumentarfilmprojekt "dok´mal!" von Planet Schule wurde 2011 für den international renommierten "Japan Preis" nominiert. Ziel des medienpädagogischen Online-Angebots "dok´mal!" ist es, dass Thema Dokumentarfilm mit all seinen Facetten und vielfältigen Umsetzungsmöglichkeiten für Schüler zu beleuchten und umfassendes Wissen - insbesondere auch der Subgenres wie z.B. Doku-Soaps und Scripted Reality - zu vermitteln.

Der "Japan Preis" wird seit 1985 jährlich vergeben und gilt als international wichtigste Auszeichnung des Bildungsfernsehens. Das japanische Fernsehen NHK ehrt damit die besten Produktionen aus aller Welt.

"dok´mal!": Nominierung für den Grimme Online Award 2011

Logo des WDR

Die Jury des Grimme Online Award nominierte das Filmbildungs-Portal "dok´mal!" von Planet Schule in der Kategorie Bildung und Wissen.

Die Begründung der Jury: "dok´ mal!" nutzt die multimedialen Möglichkeiten des Internet sehr intelligent, um zu erklären, wie Dokumentarfilme gemacht werden. So werden die Kinder dazu angeregt, dokumentarische Sendungen bewusster anzusehen und eventuell selbst zu Filmemachern zu werden?

2010

Montage: Preislogos 2010 (Quelle: SWR)

"GIGA-Maus 2010" für die DVD-ROM "Hast du Töne..."

Logo des SWR

Die DVD-ROM „Hast Du Töne...“ wurde Gewinner der GIGA-Maus 2010, dem Software- und Online-Preis der Zeitschrift Eltern family und als bestes Lernprogramm im Bereich Musik für Kinder ab zehn Jahre ausgezeichnet. „Ein spannendes, vielfältiges und höchst motivierendes Programm zu den Themen Musik und Hören“, urteilte die Jury.
Wie trifft ein Orchester den richtigen Ton, was macht ein Geigenbauer und wieso hängen Musik und Physik so eng zusammen? Diese und viele andere Fragen beantwortet die DVD-ROM mit Hilfe von Filmen, Wissensbausteinen und interaktiven Elementen.

Grimme Online Award für das Multimediaelement "Ein Jahr auf dem Bauernhof"

Logo des WDR

Das Multimedia-Element "Ein Jahr auf dem Bauernhof" wurde am 30. Juni 2010 mit dem Grimme Online Award in der Kategorie "Wissen und Bildung" ausgezeichnet. Der Grimme Online Award zeichnet beispielhafte Internet-Angebote aus, die der Vermittlung von allgemein relevanten Wissensinhalten dienen. Das Spiel von Planet Schule wurde begleitend zur Filmreihe "Ein Jahr auf dem Bauernhof" entwickelt.
In ihrer Begründung sagt die Jury: "Die animierte Welt von Bauer Wilfried ist mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet und lädt kleine und große Kinder ein zum Entdecken, Anschauen, Ausprobieren – und wie nebenbei zum Lernen, ohne dabei didaktisch oder gar dröge daherzukommen."

„Comenius- Medaille 2010“ geht an Planet Schule

Logo des SWR Logo des WDR

Gleich drei Angebote von Planet Schule wurden am 25.6.2010 in Berlin mit der Comenius-EduMedia-Medaille ausgezeichnet: Neben dem Gesamtauftritt „Planet Schule“ erhielten auch die Multimedia-Angebote „Nie wieder keine Ahnung – Malerei“ und „Klangkiste“ die Medaille. Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) zeichnet mit dieser Medaille pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende didaktische Multimediaprodukte aus. Die Comenius-Medaille ist einer der bedeutendsten europäischen Preise auf diesem Gebiet.

„digita 2010“ für Planet Schule

Logo des SWR Logo des WDR

Planet Schule hat am 17. März auf der Messe „Didacta“ den deutschen Bildungsmedien-Preis „digita 2010“ in der Kategorie Sonderpreis verliehen bekommen. Der Sonderpreis prämiert neue Entwicklungen, die das Lernen mit digitalen Medien insgesamt verändern und voranbringen. Planet Schule erhielt den „digita 2010“ für seinen „schier unerschöpflichen Vorrat an hochwertigen Bildungsmedien aus dem Fundus der beiden Sendeanstalten“, hieß es in der Begründung der Jury. „Die didaktische und gestalterische Qualität dieses Online-Angebotes ist in allen Bereichen vorbildlich. Die Plattform dient nicht nur der fachlichen Kompetenzentwicklung, sondern auch der Stärkung der Medienkompetenz - und zwar bei Schülern und Lehrern.“ Der „digita“ zählt zu den renommiertesten Bildungspreisen im deutschsprachigen Raum. Er wird jährlich von der Stiftung Lesen, der Zeitschrift „bild der wissenschaft“ und dem Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft (IBI) verliehen.

2009

Preise 2009 (Quelle: Collage SWR)

"Entdeckungspreis" beim Science Film Festival 2009 in Bangkok für "Total phänomenal - Klebekünstler"

Logo des SWR

Beim 5. internationalen Wissenschaftsfilmfestival in Bangkok wurde "Total phänomenal - Klebekünstler" aus der SWR-Bildungsredaktion mit dem Entdeckungspreis der Jury ausgezeichnet. "Der Film generiert Interesse und Enthusiasmus für Wissenschaft und Wissenserwerb. Er stellt ein Beispiel gelungener Wissenschaftspopularisierung höchster Qualität dar.", so die Jury, die die "Klebekünstler" von Autor und Regisseur Dirk Neumann (Redaktion: Jürgen Bundy) aus 133 Produktionen aus 22 Ländern auswählte.

"Japan Preis" für Planet Schule

Logo des SWR Logo des WDR

"Planet Schule", die gemeinsame Internet-Plattform des Schulfernsehens von SWR und WDR, erreichte am 28. Oktober 2009 in Tokio den zweiten Platz in der Kategorie "Youth" des international renommierten Japan Preises. Der seit 1985 jährlich vergebene "Japan Preis" gilt als international wichtigste Auszeichnung des Bildungsfernsehens. Er wird vom japanischen Fernsehen NHK in Tokio für die besten Produktionen aus aller Welt vergeben.

"GIGA-Maus 2009" für Planet Schule

Logo des SWR Logo des WDR

Das Internet-Angebot erhielt die Auszeichnung als „bestes Online-Angebot zum Lernen“ in der Kategorie „Kinder ab 10 Jahre“. Überreicht wurde die Auszeichnung am 14. Oktober im Rahmen der Frankfurter Buchmesse.

Die zehnköpfige Fachjury aus Wissenschaftlern, Pädagogen, Psychologen, Fachjournalisten und Schülern begründete ihre Entscheidung folgendermaßen: „Hier finden Schüler und Lehrer umfangreiche Materialien zu fast allen Schulfächern und Schulstufen. Hintergrundinfos zu Schulfernsehreihen gibt es hier ebenso, wie komplette Filme, Unterrichtsmaterialien für Lehrer oder ausgeklügelte Lernprogramme mit spannenden Simulationen. Eine schier unerschöpfliche Informations- und Lernplattform, die zudem ständig weiter wächst.“

World Media Festival 2009 in Hamburg

Logo des SWR Logo des WDR

Gleich drei internationale Preise bekamen zwei Planet Schule-Filme sowie ein Preis für die interaktive DVD-ROM "Mona Monete und die Welt der Wirtschaft" beim World Media Festival in Hamburg.

Für die Planet Schule-Produktion "Werbung - Wie Produkte verkauft werden" gab es den Intermedia Globe Silver im Bereich Bildung (Redaktion: Beate Schröder-Off, Stefanie Fischer). Die Sendung vermittelt Grundschulkindern, wie eine neues Produkt zielgruppengenau entwickelt wird und wie dazu eine passende Werbekampagne entsteht.

Um den Kampf mutiger Kontrolleure gegen ein internationales Fisch-Handels-Kartell geht es bei dem Wettbewerbsbeitrag "Eco Crimes - Piratenfischer", der ebenfalls in diesem Jahr bei Planet Schule gesendet wurde (Redaktion: Andrea Ernst, Birgit Keller-Reddemann, Daniele Jörg). Er bekam den Intermedia Globe in Gold in der Kategorie Umwelt-Dokumentation und den Sonderpreis "Global Awareness Award". "Der Film erzählt die Geschichte eines unbekannten Krieges auf sehr kunstvolle Art und Weise", so die Jury. Dokumentarisches Material werde gekonnt mit nachgestellten Szenen verwoben. "Dadurch zeichnet der Film ein gewissenhaftes und genaues Bild der Ereignisse."

Die DVD-ROM-Produktion „Mona Monete und die Welt der Wirtschaft“ setzte sich in der Kategorie „Education: Middle School“ durch und gewann den „intermedia-globe“ in Gold. Das Lernspiel richtet sich an Kinder ab 10 Jahren und eignet sich besonders zum Einsatz in der Schule. (Redaktion: Wolfgang Meindl, Monika Buscher)

red dot: „best of the best“ in der Kategorie „communication design“

Logo des SWR

„Besonders herausragende Designqualität“, so beurteilte eine internationale Jury Mona Monete und die Welt der Wirtschaft. Die DVD-ROM erhielt die Auszeichnung „red dot: best of the best" in der Kategorie „communication design“ und landete damit unter den TOP-56 aus über 6.000 Einreichungen.

Comenius Siegel 2009

Logo des SWR

Zwei Produktionen des Multimedialen Schulfernsehens sind beim Europäischen Medienwettbewerb Comenius 2009 ausgezeichnet worden:

DVD „Die Stadt im späten Mittelalter – in vier Sprachen“

DVD „Mona Monete – Eine Reise in die Welt der Wirtschaft“

2008

Preise 2008 (Quelle: Collage SWR)

SWR Schulfernsehproduktion erhält 2. Preis des Japan Preises 2008.
„Mensch Affe – Experiment Verwandtschaft“ in Tokio ausgezeichnet

Logo des SWR

Die SWR-Schulfernsehproduktion „Mensch Affe – Experiment Verwandtschaft“ ist mit dem zweiten Preis des Japan Preises 2008 ausgezeichnet worden. Der 30-minütige Film, der in einer Zeitreise nach den gemeinsamen Wurzeln von Affe und Mensch sucht, wurde am 28.10.2008 in Tokio in der Kategorie „Beste Bildungssendung für Jugendliche“ prämiert. Der Japan-Preis gilt als international wichtigste Auszeichnung des Bildungsfernsehens. Er wird jährlich vom japanischen Fernsehen NHK in Tokio für die besten Fernsehsendungen aus aller Welt in den Bereichen Erziehung und Erwachsenenfernsehen sowie Schulfernseh-Sendungen für Kinder und Jugendliche vergeben.

Zweimal "GIGA-Maus 2008" für Planet Schule

Logo des SWR Logo des WDR

Der Softwarepreis "GIGA-Maus" geht in diesem Jahr gleich zweimal an Planet Schule. Auf der Frankfurter Buchmesse wurden die interaktive DVD-ROM "Mona Monete" und die Website "Flirt English" ausgezeichnet.
In der Kategorie "Das beste Lernspiel" für Kinder ab 10 Jahren ging die GIGA-Maus an die SWR-Produktion "Mona Monete". Die interaktive DVD-ROM ist eine spielerische Reise in die Welt der Wirtschaft. Die Jury: "Eine ausgezeichnete Mischung aus realitätsnaher Wissensvermittlung und Unterhaltung!" In der Kategorie "Das beste Online-Angebot" konnte die WDR-Produktion "Flirt English" punkten. Das webbasierte Multimediaangebot richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 7, die so ihr Englisch spielerisch testen und verbessern können. Die Jury: "Ein super Sprach-Angebot für Jugendliche und Junggebliebene!"

Comenius EduMedia Siegel 2008

Logo des SWR

Die DVD-ROM „total phänomenal Vol.2“ wurde im Juni 2008 mit dem Comenius EduMedia Siegel in der Kategorie mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung ausgezeichnet. Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) zeichnet mit diesem Siegel Multimediaprodukte mit besonderen medialen und didaktischen Qualitäten aus.

2007

Preise 2007 (Quelle: Collage SWR)

North Sea Film Festival: NOB Award 2007

Logo des WDR

Den NOB-Award - eine Auszeichnung des "Nederlandse Onderwatersport Bond" - erhielt auf dem North Sea Film Festival die Produktion "Abgetaucht - Mit dem Mini-U-Boot durch die Nordsee" (Redaktion: Stefanie Fischer/Ingo Knopf; Buch und Regie: Ismeni Walter und Nicole Silbermann).

EDUMEDIA-AWARD 2007

Logo des SWR

Die CD-ROM "Warum? ... Internationale Krisen" wurde mit der "Comenius-EduMedia-Medaille 2007" ausgezeichnet.

GIGA-MAUS 2007

Logo des SWR

Giga-Maus für multimediale Schulfernsehproduktion: Die interaktive DVD-ROM "Lebensräume entdecken: Gewässer" hat die GIGA-MAUS für das beste Lernprogramm in der Kategorie "Naturwissenschaften für Kinder ab 10 Jahren" erhalten.

Journalistenpreis "Familie und Geld" des Verbandes der PSD-Banken

Logo des SWR Logo des WDR

Ausgezeichnet wurde die Sendereihe "Mona Monete", die das SWR Fernsehen in Koproduktion mit dem WDR realisiert hat (Buch und Regie: Tilman Büttner, Redaktion: Monika Buscher, Stefanie Fischer). Aus der Begründung der Jury: "Die Beiträge erklären das Thema "Geld" für Kinder und Erwachsene einfach und optisch ansprechend. Die Umsetzung besticht durch eine lebendige, teils witzige Darstellung der Beziehung von "Mona Monete" aus dem Cyberspace, ihrem Erfinder und seiner Familie. Die Sendungen waren fundiert recherchiert und wurden anschaulich umgesetzt."

Comenius-Siegel 2007

Logo des SWR

Drei Produktionen des Multimedialen Schulfernsehens sind beim Europäischen Medienwettbewerb Comenius 2007 ausgezeichnet worden. "Warum? ... Internationale Krisen", eine Geschichts-CD-ROM, "Faszination Frankreich", eine DVD-ROM für den Französischunterricht, sowie "Tatort Mensch / The body strikes back", eine interaktive, bilinguale DVD-ROM zur Immunbiologie.

VDI-Preis

Logo des SWR Logo des WDR

Schulfernsehfilm "Bio gibt Gas" mit dem Robert-Mayer-Preis 2007 der VDI-Gesellschaft Energietechnik ausgezeichnet. Der Preis wird alle zwei Jahre für journalistisch beispielhafte Darstellungen des Beitrags der Energietechnik zur Lösung der Energieprobleme vergeben.

2. Preis des Otto Brenner Preises für Kritischen Journalismus

Logo des WDR

für Profit um jeden Preis – Markt ohne Moral (Preisträger Ingolf Gritschneder – Autor)

WorldMediaFestival Hamburg: GRAND Award in der Kategorie "Documentaries"

Logo des SWR Logo des WDR

für "Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik – Louis Braille und die Blindenschrift"

2006

Preise 2006 (Quelle: Collage SWR)

GIGA-MAUS 2006

Logo des SWR

Zwei Giga-Mäuse für multimediale Schulfernsehproduktionen: Die interaktive DVD-ROM "Le petit gnome" hat die GIGA-MAUS für das beste Lernprogramm in der Kategorie "Fremdsprachen Grundschule" erhalten.
Die CD-ROM "total phänomenal Vol. 1 " erhielt die Auszeichnung als bestes Lernprogramm in der Kategorie "Mathematik/Naturwissenschaften".

Publizistik-Preis der Fördergemeinschaft "Gutes Hören"

Logo des SWR Logo des WDR

Die SWR-Schulfernsehproduktion "Superohren" aus der Sendereihe "total phänomenal" wurde mit dem 3. Preis beim Publizistikwettbewerb der Fördergemeinschaft "Gutes Hören" ausgezeichnet. Mit diesem Preis zeichnet die Fördergemeinschaft "Gutes Hören" jedes Jahr wissenschaftliche Beiträge und Dokumentationen aus, die der Allgemeinheit die Bedeutung des Hörens näher bringen.

Comenius-Siegel 2006

Logo des SWR

Die DVD-ROM "Le petit gnome" und die CD-ROM "total phänomenal Vol. 1 " wurden mit dem "Comenius-Siegel 2006" ausgezeichnet.

City of Basel Prize 2006

Logo des SWR Logo des WDR

Im Rahmen des Basel-Karlsruhe-Festivals hat eine internationale Jury die Sendung "Superaugen" aus der Reihe "total phänomenal" als beste Schulfernsehsendung ausgezeichnet. Der Film überzeugte die international besetzte Jury unter Vorsitz von Sue Nott, Leiterin des Bildungsfernsehens bei der BBC, und setzte sich gegen eine weltweite Konkurrenz durch, darunter Japan, Großbritannien, Australien, Polen und Finnland.

City of Karlsruhe-Multimedia-Prize

Logo des WDR

für die DVD "SOS - Wer hilft den Speedonauten"

2005

Preise 2005 (Quelle: Collage SWR)

Japan Prize 2005

Logo des SWR Logo des WDR

Der Film "Superaugen" aus der Reihe "total phänomenal" erhielt den "Japan Prize 2005" in der Kategorie "Beste Bildungssendung für Jugendliche". Der Film überzeugte die international besetzte Jury und setzte sich gegen Konkurrenz aus 28 Ländern durch, darunter Japan, Großbritannien, Frankreich, Kanada und die USA. Das japanische Fernsehen NHK zeichnet seit 40 Jahren die besten Fernsehsendungen aus aller Welt in den Bereichen Erziehung und Erwachsenenbildung sowie Schulfernsehsendungen für Kinder und Jugendliche aus.

GIGA-MAUS 2005

Logo des SWR

Gleich zwei Giga-Mäuse für multimediale Schulfernsehproduktionen: Die interaktive DVD-ROM "Lebensräume entdecken: Der Wald" wurde als bestes Lernprogramm für die naturwissenschaftlichen Fächer ausgewählt. Die Begründung der Jury: "Eine ideale Verknüpfung von multimedialen Lernmaterialien und Werkzeugen." Die CD-ROM "Warum? ... Ereignisse, die Schlagzeilen machten Vol. 2" erhielt die Auszeichnung als bestes Lernprogramm Politik. Die Begründung der Jury: "Ein authentischer Blick in die jüngste politische Vergangenheit."

Comenius-Siegel 2005

Logo des SWR

Die DVD-ROM "Lebensräume entdecken: Der Wald" und die CD-ROM "Le petit gnome" wurden mit dem "Comenius-Siegel 2005" für didaktisch herausragende Multimedia-Produkte ausgezeichnet.

2004

Preise 2004 (Quelle: Collage SWR)

Edut@in-Preis 2004

Logo des SWR

Die innovative Gestaltung der interaktiven DVD-ROM "Lebensräume entdecken: Der Wald" überzeugte auch die Jury. Der renommierte Edut@in-Preis für die beste Lernsoftware des Jahres in der Sparte "Edut@inment" ging an die SWR-Produktion.

City of Karlsruhe Prize 2004

Logo des SWR

Im Rahmen des Basel-Karlsruhe-Festivals hat eine internationale Jury die DVD-ROM "Lebensräume entdecken: Der Wald" als bestes europäisches Lernangebot ausgezeichnet.
Aus der Begründung der Jury: "Das Multimediapaket "Lebensräume entdecken: Der Wald" nutzt alle multimedialen Möglichkeiten, um den Benutzern auf vielfältige Weise den Wald, seine Bewohner und seine Bedeutung näher zu bringen. Geschichte, Ökologie, Artenreichtum, einfache Nahrungsketten oder komplexe Nahrungsnetze – alles wird hier erlebbar. Durch die Verknüpfung von HTML-Inhalten mit über drei Stunden Filmmaterial in DVD-Qualität setzt diese DVD-ROM neue Maßstäbe. Die Schüler können in Aufgabentouren Punkte sammeln, Aufgaben selbst erstellen, Hintergrundinformationen recherchieren, witzige und lehrreiche Flash-Comics durchspielen, den Wald und seine Bewohner in einer Simulation verändern, die Vernetzung verschiedenster Lebewesen erkennen und ihren kriminalistischen Spürsinn nutzen, um einem "Übeltäter" auf die Schliche zu kommen. Eine kostenlose Schnittsoftware bietet die Möglichkeit, eigene Waldfilme zu schneiden und zu vertonen. Somit ist die DVD zugleich auch ein Werkzeug für die aktive Medienarbeit, das die Jury überzeugte."

Unicaja Film Ronda 1. Preis in der Kategorie "Bester Fernsehbeitrag"

Logo des WDR

für "Als wären sie nicht von dieser Welt – Der unmögliche Lebenswandel der Schleimpilze"

International Television Science Programme Festival Frankreich: Prix de l'imagerie scientifique

Logo des WDR

für "Als wären sie nicht von dieser Welt – Der unmögliche Lebenswandel der Schleimpilze"

Comenius-Siegel 2004

Logo des SWR

Die CD-ROMs "Warum? .... Ereignisse, die Geschichte machten" und "Experiment Zukunft" wurden mit dem "Comenius-Siegel 2004" für didaktisch herausragende Multimedia-Produkte ausgezeichnet.

GIGA-MAUS 2004

Logo des SWR

Die CD-ROM "Experiment Zukunft" erhielt außerdem die "GIGA-MAUS" als bestes Lernprogramm im Bereich Naturwissenschaften.

2003

Preise 2003 (Quelle: Collage SWR)

digita 2003

Logo des SWR

Die CD-ROM "Die Stadt im späten Mittelalter" erhielt in Nürnberg den Deutschen Bildungssoftware-Preis digita 2003 (Klassenstufen 5 bis 10). Die Jury: "Das multimedial hervorragend gestaltete Programm spricht besonders auch in der grafischen Umsetzung die Zielgruppe an. Es stellt eine Bereicherung für den modernen Geschichtsunterricht dar, unter anderem, weil es verschiedene Sozialformen des Unterrichts unterstützt."

City of Karlsruhe Prize 2003

Logo des SWR

Der CD-ROM "Die Stadt im späten Mittelalter" wurde außerdem als beste europäische Lernangebot der "City of Karlsruhe Prize 2003" zugesprochen.

Edut@in-Preis 2003

Logo des SWR

Die CD-ROMs "Warum? ... ist der Himmel blau" und "Warum? ... wäscht Seife" erhielten den Edut@in-Preis für die beste Lernsoftware des Jahres in der Kategorie "Infotainment". Mit dem Edut@in-Preis prämieren der Messeveranstalter, das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg sowie die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg Multimedia-Produkte sowie Internetangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die eine kreative Umsetzung und eine anspruchsvolle Konzeption aufweisen.

Nominierung Grimme Online Award TV

Logo des SWR

Die Online-Version von "Warum? ... ist der Himmel blau" erhielt eine Nominierung für den "Grimme Online Award TV 2003".

Softwarepreis Giga-Maus

Logo des WDR

auf der Frankfurter Buchmesse als "Beste Seite zum Lernen im Netz" für Surfin" England

Envirofilm Prize of the Lord Mayor of Banská Bystrica

Logo des WDR

für "Mit langem Atem – Rebellen gegen die Übermacht"

Prix Leonardo 2003 in den Kategorien "Bester wissenschaftlicher Preis" und "Preis der Jungen Jury"

Logo des WDR

für "Als wären sie nicht von dieser Welt – Der unmögliche Lebenswandel von Schleimpilzen"

26. Int. Wildlife Film Festival: Finalist Award

Logo des WDR

für "Mit langem Atem – Rebellen gegen die Übermacht"

Festival Mondial de l'image sous marine: Prix Special du Jury

Logo des SWR Logo des WDR

für "3000 Meilen gegen den Strom - Die abenteuerliche Rückkehr der Rhein-Lachse"

Int. Maritime and Exploration Film Festival: Prix de la Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques

Logo des SWR Logo des WDR

für "3000 Meilen gegen den Strom - Die abenteuerliche Rückkehr der Rhein-Lachse"

AgroFilm: Prize of the Minister of Environment of the Slovak Republic

Logo des SWR Logo des WDR

für "3000 Meilen gegen den Strom - Die abenteuerliche Rückkehr der Rhein-Lachse"

Comenius-Medaille und -Siegel 2003

Logo des SWR

Gleich drei SWR-Produktionen erhielten in diesem Jahr eine "Comenius"-Auszeichnung. Die CD-ROM "Die Stadt im späten Mittelalter" bekam die "Comenius-Medaille" zugesprochen, die beiden Produktionen "Tatort Mensch" und " Warum? ... ist der Himmel blau" wurden mit dem "Comenius-Siegel" ausgezeichnet.

GIGA-MAUS 2003

Logo des SWR

Die CD-ROM "Warum? ... ist der Himmel blau" erhielt außerdem die "GIGA-MAUS" als bestes Lernprogramm im Bereich Naturwissenschaften.

2002

Preise 2002 (Quelle: Collage SWR)

RIAS-Neue-Medien-Preis 2002

Logo des SWR

Die internationale Jury der RIAS Berlin Kommission zeichnete das Multimediapaket "USA – The Sound of" als Produktion aus, die "in besonderem Maße zur Verständigung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika beigetragen hat. Dafür nutzt sie in hervorragender Weise die technischen Möglichkeiten einer DVD-ROM und des Internets".

FIAT/IFTA New Media Award

Logo des SWR

"USA – The Sound of…" verdiente zusätzlich den von internationalen Vereinigungen der Medienwelt erstmalig ausgeschriebenen Preis "FIAT/IFTA New Media Award". Gelobt wurde besonders die herausragende Nutzung von Archivmaterial in Multimedia-Anwendungen und deren Aufbereitung.

Comenius-Medaille 2002

Logo des SWR

Gleich drei multimediale Produktionen des Schulfernsehens wurden von der Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) mit der "Comenius-Medaille" ausgezeichnet: "Ganz schön vermessen", "Wizadora – eine zauberhafte Sprachreise durch Großbritannien" und "Let’s do the Blues", eine Gemeinschaftsproduktion des Schulfernsehens und des LMZ Rheinland-Pfalz. Die GPI würdigt didaktisch herausragende Multimedia-Produkte und mit der Auszeichnung der CD-ROM zu geografischen Informationssystemen "Ganz schön vermessen" auch "den gesamten Ansatz des Multimedialen Schulfernsehens und den daraus erwachsenden Medienverbund".

Ekotopfilm Prize of DMD Holding Inc.

Logo des WDR

für "Mit langem Atem – Rebellen gegen die Übermacht"

Grand Prix of Techfilm

Logo des WDR

für "Mit langem Atem – Rebellen gegen die Übermacht"

Basel-Karlsruhe-Festival: City of Karlsruhe Prize

Logo des WDR

als bestes Multimedia-Angebot einer öffentlich-rechtlichen Bildungsredaktion für Surfin' England

Sechs Büffel

Logo des SWR

Die höchste Auszeichnung, die der Fachautor für Kindermedien Thomas Feibel an Lernsoftware vergibt, sind sechs Büffel. Das Multimediapaket "Wizadora" erreichte auf dieser Skala die volle Punktzahl.

GIGA-MAUS 2002

Logo des SWR

Gleich zwei Giga-Mäuse für multimediale Schulfernsehproduktionen: Die interaktive CD-ROM "Tatort Mensch – Wunderwerk Immunsystem" wurde als bestes Lernprogramm für die naturwissenschaftlichen Fächer ausgewählt. Das Multimedia-Paket "Ganz schön vermessen" erhielt die Auszeichnung als bestes Lernprogramm für die Fächer Geografie und Geschichte.

Europrix 2002 Quality Seal

Logo des SWR

Der Europrix ist ein europaweiter Wettbewerb für Multimedia-Produkte. Das Qualitätssiegel fiel an "tape that" für Qualität und Verständlichkeit des Inhalts, Nutzerfreundlichkeit und technische Realisation des Internet-Auftritts.

Nominierung für den Adolf Grimme Preis

Logo des SWR

Die Schulfernseh-Reihe "Spiele der Welt" als Entdeckungsreise zu Kulturen fremder Länder wurde für den Adolf Grimme Preis nominiert.

2001

Preise 2001 (Quelle: Collage SWR)

Edut@in-Preis 2001

Logo des SWR

Das Multimedia-Paket "Wizadora" für den frühen Englisch-Unterricht wurde gleich mehrfach ausgezeichnet. Lust aufs Lernen mache die humorvolle, grafisch ansprechende und kindgerechte Gestaltung dieses Sprachabenteuers, so die Jury des "Edut@in-Preises".

Japan Prize

Logo des SWR

Ausgezeichnet fanden "Wizadora" auch die Juroren des "Japan Prize" und verliehen dem gesamten Multimedia-Paket (acht Sendungen à 13 Minuten, CD-ROM, Begleitheft und Online-Auftritt) den "Japan-Package-Prize". "Wizadora" hatte sich damit weltweit gegen die internationale Konkurrenz durchgesetzt.

City of Karlsruhe Prize

Logo des SWR

"The winner is Wizadora" hieß es noch im selben Jahr, als der Preis für die "zauberhafte Sprachreise durch Großbritannien" verliehen wurde.

City of Basel Prize 2001

Logo des SWR

Eine "Honorary Mention" ging an "Hurling in Ireland" aus der Reihe "Spiele der Welt", als bilingualen, fächerverbindenden Film über eine zutiefst irische Sportart.

DGfG-Journalistenpreis

Logo des SWR

Der erstmalig von der "Deutschen Gesellschaft für Geographie" (DGfG) vergebene Preis zeichnet "herausragende journalistische Leistungen bei der Darstellung geografisch relevanter Themen" aus. Diesen verdiente sich Autor Valentin Thurn mit den Sendungen des Schulfernsehens "Die Wüste greift nach Spanien", "Spaniens durstige Erde", "Jurassic Alb - der schwäbische Ölschiefer" und "Die Schwabenkinder".

1998

GIGA-MAUS

Logo des SWR

Als bestes Lernprogramm im Bereich Naturwissenschaften erhielt die CD-ROM "Physik Mechanik" die Giga-Maus.

Medienpreis Lilly

Logo des SWR

Der Medienpreis "Lilly" wurde an SWR-Kameramann Gerd Bleichert vergeben und ehrte so die ästhetische Gestaltung der Sendung "Das Gesicht der Schönheit" aus der Schulfernseh-Reihe "Alltagsgeschichte(n)".

1997

Deutsch-Französischer Journalistenpreis

Logo des SWR

Eine grenzüberschreitende Auszeichnung erhielt die Sendung "A chacun son étranger - Eine Bleibe in der Fremde" aus der bilingualen Reihe "Passe-Partout".

Sonderpreis der Asko-Europa-Stiftung

Logo des SWR

Der Sonderpreis wurde im Rahmen des Deutsch-Französischen Journalisten-Preises verliehen und ging an die Sendung "Cultures d’entreprise – Unternehmens-Kulturen" aus der Reihe "Passe-partout".

digita (Deutscher Bildungssoftware-Preis)

Logo des SWR

Die CD-ROM "Physik Mechanik" überzeugte die Jury als besonders geeignete Lernsoftware für den Physikunterricht.

1996

City of Basel Prize 1996

Logo des SWR

Der Film "Das Huhn von Frau Hahn - vom Käfig in die Freiheit" beobachtet ein aus der Legebatterie befreites Huhn. Im Lauf von nur drei Monaten kehren seine Urinstinkte zurück; die Haltung im engen Käfig war also eine Qual. Für die geniale Idee bekam der "Tierversuch" den "Prix de Bâle", den renommiertesten Preis für Schulfernsehprogramme in Europa.

1994

Christophorus Preis

Logo des WDR

Für den Beitrag "Auf Hochtouren - Jugendliche und Autos" von Kai Funke-Kaiser

1993

City of Basel Prize

Logo des SWR

Auf charmante und spielerische Weise Zugang zur Fremdsprache: "Le gâteau du roi", eine Folge aus der Französisch-Reihe "Le petit monde de Pierre" bekam als bestes europäisches Schulfernseh-Programm den "Prix de Bâle" der europäischen Rundfunk-Union (EBU).

Journalistenpreis Entwicklungspolitik 2. Platz

Logo des WDR

Ingrid Wernich und Hans-Peter Weymar für die dreiteilige Reihe des Schulfernsehens "Wenn die Bäume sterben, ist die Erde müde".

Unser TV-Angebot
TV-Angebot
Programm per E-Mail
Newsletter
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte