Navigationshilfe:

Sendetermine /

Sendung

Gola Zareen - Die goldene Kugel

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Microsoft Internet Explorer älter als Version 11 wird nicht unterstützt.

Für Lionel Messi ist die runde Kugel wahrhaftig Gold wert - Fußball hat ihn reich und berühmt gemacht. Ganz persönliche Geschichten von "ihren" Bällen erzählen er und andere Fußballstars in der Dokumentation "Gola Zareen - Die goldene Kugel". Dabei begleiten sie die Zuschauer in eine fremde Welt, in die Stadt der Bälle, nach Sialkot in Pakistan. Hier werden fast drei Viertel aller handgenähten Fußbälle gefertigt. Alle großen Sportartikel-Hersteller lassen hier produzieren, vierzig Millionen Bälle gehen alljährlich in den Export. Sialkot ist die heimliche Welthauptstadt des Fußballs.

Planet Schule hat Sialkot besucht und Menschen getroffen, für die der Ball nicht Ruhm und Reichtum, sondern schlicht das Überleben bedeutet. Wie im Märchen von "Gola Zareen", der goldenen Kugel, einer pakistanischen Variante des "Froschkönigs", hat der Ball den Menschen Wohlstand gebracht. Die Ballindustrie ist nicht nur für die Region lebenswichtig, sondern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für ganz Pakistan. Das Geschäft, das vor mehr als 100 Jahren mit der Herstellung von Bällen, Hockey- und Cricketschlägern für die britischen Kolonialherren begann, boomte über Jahrzehnte. Die Einkommen hier sind fast doppelt so hoch wie in anderen Landesteilen.

Dafür arbeiten rund 50.000 Näherinnen und Näher hart. Das Material ist dick - es kostet viel Kraft, die Nadel hindurch zu stechen. Über drei Stunden braucht es, bis ein Ball fertig ist, drei Bälle am Tag schaffen die Arbeiterinnen und Arbeiter, 40 Rupien, etwa 40 Cent, bekommen sie pro Ball. In den Geschäften Europas wird der Ball zwischen 40 und 100 Euro kosten. Doch trotz der geringen Löhne wächst der Druck auf die Handarbeiter in Pakistan. Billigbälle aus China werden immer besser, die High-Tech-Produkte aus Thailand immer günstiger. Die Lebensgrundlage der Menschen in Sialkot steht auf dem Spiel.

Der Film zeigt die Folgen der Globalisierung an einem ganz konkreten Beispiel. Und er beleuchtet dabei auch Fluch und Segen des Atlanta-Abkommens, einer gigantischen Imagekampagne der großen Sportartikel-Hersteller Mitte der 90er Jahre. Damit gelang es zwar, Kinderarbeit in einem ganzen Industriezweig abzuschaffen, doch das so entstandene Loch in den Haushaltskassen der Familien konnte das Abkommen nicht stopfen. Das Einkommen der Kinder fehlte zum Überleben. Die Folge: Eltern schickten ihre Kinder nun in die Ziegeleien und metallverarbeitenden Betriebe, wo sie weit gefährlichere Arbeiten verrichten müssen. Ein gut gemeinter, aber schlecht durchdachter Versuch, die Welt in einen besseren Ort zu verwandeln.

Sendetermine: Gola Zareen - Die goldene Kugel

Bereits ausgestrahlte Sendungen:

SWR Fernsehen

Mi. 03.09.2014, 6:50h

Info:

Klassenstufe:

7 - 10

DVD-Signatur Medienzentren:

Online-Signatur Medienzentren:

Produktion:

WDR

Sendelänge:

30 Minuten

Sendungskalender
2016
Juni Juli Aug
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Unser TV-Angebot
TV-Angebot
Programm per E-Mail
Newsletter
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte