Navigationshilfe:

Der Blitzsimulator

Achtung? Donnerwetter!

Blitze zucken am düsteren Himmel, dunkler Donner grollt, eine Sturmböe braust durch die Bäume, Zweige peitschen in mein Gesicht. Ein Gewitter! So nah – und ich bin hier allein mitten in der Natur, es gibt kein Entrinnen. Wie kann man sich besten vor den Naturgewalten schützen? Hinweise und Tipps liefert der interaktive Blitzsimulator!

Blitzsimulator starten

In diesem Beispiel hat man sich für einen Menschen in Hockstellung entschieden und ihn in einer Entfernung von 20 Meter zu einem Baum positioniert. Die nah beieinander gehaltenen Beine sollen verhindern, dass man mit den Füßen über den Bodenstrom eine tödliche Spannung abgreift. Je näher man jedoch dem Blitzeinschlagspunkt ist, desto höher ist die abgegriffene Spannung.

Der interaktive Blitzsimulator

Detailansicht des Blitzsimulators: Blitzeinschlag

Der lebende Blitzableiter - Golfspieler sind extrem gefährdet! Ein Golfschläger aus Metall und Schuhe mit Metallspikes wirken für die Entladung wie ein Blitzableiter.

Mit dem interaktiven Blitzsimulator kann man unterschiedliche Situationen, in denen Blitze auftreten, und ihre mögliche Gefahren für Mensch und Tier erproben.

Um den Versuch zu starten, muss man zunächst die Distanz des Baumes in der Szenerie mithilfe der Steuerkonsole bestimmen. Mögliche Entfernungen sind 50, 20 und ein Meter.

Als zweiter Schritt steht die Objektauswahl an. Hier kann man sich für einen Golfspieler, einen Menschen in Hockstellung oder ein Rind entscheiden.

Nachdem diese zwei Parameter bestimmt worden sind, kann das Donnerwetter gestartet werden!

In einem Fazit wird die Versuchsanordnung kommentiert. Faktoren wie Flackern, Spannung, Stromstärke, Dauer, Geschwindigkeit, Länge, Temperatur und Energie des Blitzes sowie die Form des Leitstrahls werden analysiert. Zudem wird das mögliche Risiko der gewählten Konstellation eingeschätzt.

Gezeigt werden in der Simulation die wahrscheinlichsten Fälle. Alle dargestellten Situationen und ihre Auswirkungen sind exemplarisch. Blitzeinschläge sind jedoch nicht genau vorhersagbar. Absolute Sicherheit kann im freien Gelände nicht erreicht werden. Der wirksamste Schutz ist der Innenraum z.B. eines mit Blitzableitern ausgestatteten Hauses oder eines Autos mit Metalldach und geschlossenen Fenstern. Die Nähe eines Baums dagegen bedeutet eine deutlich erhöhte Gefahr. Gefährdet sind aber auch Tiere, insbesondere in der Nähe von Metallzäunen oder der Einschlagstelle.

Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte