Schulfernsehen multimedialLogo SWR Logo WDR

Hauptnavigation:

  1. Startseite
  2. Sendetermine
  3. Fächer
  4. Filme online
  5. Wissenspool
  6. Multimedia
  7. Lernpool
  8. Medienkompetenz
  9. Fortbildungen
  10. Service

Suche:


Erweiterte Suche
Schlagwortliste

Multimedia: Beschreibung der Lernspiele

Der Kanzlersimulator

Einmal „König von Deutschland“ sein. Oder wenigstens Bundeskanzler. Wie das wohl wäre? Man würde natürlich alles besser machen, oder zumindest anders. Bei Planet Schule lässt sich das ausprobieren – virtuell und ohne Risiken und Nebenwirkungen, die politische Entscheidungen im wirklichen Leben haben. Mit dem Kanzlersimulator übernimmt der Spieler für eine Legislaturperiode die Regierungsgeschäfte. Vom Wahlversprechen bis zur Gesetzesvorlage, vom Ärger mit dem Koalitionspartner bis zur erfolgreichen Wiederwahl als Kanzler, von gescheiterten PR-Kampagnen bis hin zu gelungenen TV-Auftritten: Hier wird alles geboten – fast wie im richtigen Leben.

Kanzlersimulator starten

In der Kanzlersimulation gilt es, während einer Legislaturperiode möglichst viele politische Herausforderungen zu meistern. Hier wird gerade ein Gesetzesentwurf mit einem Vertreter der Opposition in der Ausschussdebatte diskutiert. Währenddessen findet in den Medien eine Berichtserstattung über eine aktuelle PR-Aktion der Kanzlerin statt.

Allgemeine Informationen über das Lernspiel "Der Kanzlersimulator"

In der Rolle des Bundeskanzlers bzw. der Bundeskanzlerin muss der Spieler in der Kanzlersimulation über eine Legislaturperiode hinweg politisches Geschick und diplomatisches Fingerspitzengefühl beweisen.

Wahlplakat

Auf dem Wahlplakat werden Parteiname und eines der wichtigsten Wahlversprechen des Kanzlerkandidaten angezeigt.

Die spielerisch gestaltete Simulation orientiert sich an den parlamentarischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland. Regierungsbildung und Gesetzgebung sind die zentralen Themenfelder des Spiels: Sobald der Spieler es geschafft hat, eine regierungsfähige Koalition zustande zu bringen, beginnt der Hauptteil der Kanzlersimulation. Ziel ist, alle Gesetzesvorhaben, mit denen man zur Wahl antrat, auch zu realisieren. Dabei hängt der politische Erfolg im Spiel entscheidend davon ab, ob der Kanzler mit seinen politischen Entscheidungen mehrheitsfähig ist – sowohl innerhalb der Regierungskoalition als auch im Bundestag.

Spielerisch werden in der Kanzlersimulation elementare Fragen zu unserem demokratischen System beantwortet: Welche Bedeutung haben Parteien? Was bedeutet es, eine Koalition zu bilden und welchen Einfluss hat sie auf die Regierung? Wer sind die politischen Gegner und wie begegne ich ihnen am geschicktesten? Wo und wann finden die entscheidenden Etappen parlamentarischer Meinungsbildung statt?

Die Spieloberfläche des Kanzlersimulators

Bevor die Kanzlersimulation beginnt, kann der Spieler sich in einem interaktiven Intro die wichtigsten Funktionen der Spieloberfläche ansehen und die Voreinstellungen festlegen. Fährt man mit der Maus über die einzelnen Bedienelemente, erscheinen Infotexte.

Kanzlerberater Disselbeck

Wenn sich Kanzlerberater Dr. Disselbeck mit hilfreichen Tipps, Lob oder Warnungen beim Kanzler meldet, vibriert ganz links in der Menüleiste ein Handy-Symbol.

Zeitstrahl

Grundsätzlich ist das Spiel in Form einer Zeitachse aufgebaut, die einer Legislaturperiode des Bundeskanzlers entspricht. Alle Spielereignisse kommen als Mini-Plakate wie auf einem Fließband von rechts ins Spiel geschaukelt. Erreichen sie den Kanzler, öffnet sich das entsprechende Aufgabenfenster.

Politische Wetterlage

Im Hintergrund des Spiels ist ein Himmel zu sehen, der sich – je nachdem, wie sich die politische Wetterlage für den Kanzler entwickelt – mal verfinstert, mal hell und sonnig ist.

Menüleiste

Am unteren Spielrand befindet sich die Menüleiste mit den Bedienelementen. Folgende Aktionen lassen sich darüber aufrufen.

  • Handy: Kommunikation mit Kanzlerberater Dr. Disselbeck
  • Weg in die Medien: Starten von Öffentlichkeitskampagnen
  • Deutschlandindex: Auswirkungen des Haushaltsplans überprüfen
  • Politbarometer: Ablesen der Sympathiepunkte der Bevölkerung
  • Sachpunkte: Bewertung für erfolgreiches politisches Handeln

Spielablauf des Kanzlersimulators

Den Kanzler gestalten

Zunächst gilt es, seinen ganz persönlichen Kanzler-Avatar zu gestalten. Zur Wahl stehen verschiedene Frisuren, Kleidungsstücke und Accessoires. Darüber hinaus kann der Spieler sich zwischen einem männlichen und weiblichen Kandidaten entscheiden.

Wahlversprechen

Bevor der Kandidat Kanzler werden kann, muss er zunächst die kommende Bundestagswahl gewinnen. Hierfür ist es unverzichtbar, ein Wahlprogramm auf die Beine zu stellen, das den Bürgern zeigt, für was sich der Kanzler im Falle seiner Wahl einsetzen würde.

Festlegung des Bundeshaushaltsplans

Die Budgets des Bundeshaushaltsplans müssen jährlich vom Kanzler festgelegt werden.

Dieses inhaltliche Programm setzt sich aus einzelnen Wahlversprechen zusammen, die aus fünf Bereichen zusammengestellt werden:

  • Kultur und Bildung
  • Umwelt
  • Soziales
  • Wirtschaft
  • Sicherheit

Die eigene Position kann zum einen mit der Haltung der deutschen Bevölkerung verglichen werden. Zum anderen bekommt der Spieler die Übereinstimmung mit den Parteien des Deutschen Bundestags angezeigt.

Gesetzesbildung

Der Spieler wird Schritt für Schritt durch die verschiedenen Phasen der Gesetzesbildung geführt. Hier findet gerade die Ausschussdebatte statt.

Kanzlerpartei auswählen

In diesem Schritt entscheidet der Spieler sich, für welche Partei er als Kanzler antreten möchte. Die inhaltliche Übereinstimmung zwischen den eigenen Wahlversprechen und denen der realen Bundestagsparteien spielt dabei eine große Rolle.

Das Wahlergebnis

Sobald die Wahlvorbereitungen abgeschlossen sind, findet der Wahlsonntag statt. Das Wahlergebnis wird in den Nachrichten bekannt gegeben: Eine Tortengrafik und Prozentwerte zeigen die Anteile der Parteien am neuen Bundestag. Außerdem interpretiert die Nachrichtensprecherin das Ergebnis.

Das neue Parlament

Ähnlich wie im TV-Wahlergebnis wird das Bundestagsparlament als Tortendiagramm dargestellt, dessen Parteienzusammensetzung als unterschiedlich große und farbige Anteile abgebildet wird. Die Kanzlerpartei befindet sich am linken Rand des Parlaments („Deine Partei“). Es lassen sich detaillierte Informationen zu den Parteipositionen im Parlament und den einzelnen Parlamentariern aufrufen – eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die kommende Regierungsbildung.

Eigenschaftskarte eines Parlamentariers

Bewegt man die Maus über einen Parlamentarier, öffnet sich seine Eigenschaftskarte. Sie zeigt durch ihre Farbe die Parteizugehörigkeit. Außerdem ist der Beruf des Parlamentariers notiert – ein wichtiger Hinweis darauf, für welche Argumente er in politischen Debatten besonders empfänglich ist.

Regierungsbildung

Hat die Bundestagswahl ein Ergebnis gebracht, bei dem eine Regierungsbildung mit dem eigenen Kanzler an der Spitze grundsätzlich möglich ist, öffnet sich ein Fenster zur Regierungsbildung. Diese verläuft in drei Schritten:

  • der Koalitionsbildung
  • der Kanzlerwahl
  • der Ministerernennung

Am unteren Rand des Fensters wird durch graue Pfeile angezeigt, welche Phase der Regierungsbildung im Spiel erreicht ist.

Der Haushalt

Während der Regierungszeit muss vor jedem der vier Amtsjahre ein neuer Haushaltplan verabschiedet werden, in dem der Kanzler für die verschiedenen Bereiche im Staat die erforderliche Geldmenge definiert. Durch Verschieben des kleinen Dreiecks am jeweiligen Balken des Diagramms lassen sich die Etats schnell festlegen.

Gesetzesbildung

Alle vor der Wahl gegebenen Wahlversprechen erscheinen nach der Wahl als Mini-Plakate auf dem Zeitstrahl. Erreicht ein Wahlversprechen den Kanzler, öffnet sich ein Aktionsfenster unter dem Mini-Plakat, in dem man nun die Möglichkeit hat, aus dem Wahlversprechen ein Bundesgesetz zu machen. Am unteren Fensterrand markieren graue Pfeile, in welcher Phase der Gesetzbildung sich der Spieler aktuell befindet:

Überzeugungstool

In Diskussionen mit politischen Gegnern stehen dem Kanzler fünf Argumente aus den Bereichen, Kultur, Umwelt, Soziales, Wirtschaft und Sicherheit zur Verfügung.

  • Koalitionsdebatte
  • erste Abstimmung
  • Ausschussdebatte
  • zweite Abstimmung

Überzeugungstools

Um ein Wahlversprechen einzulösen und ein entsprechendes Gesetz über alle parlamentarischen Hürden zu bringen, ist es erforderlich, die Gegner des Gesetzes von den Vorteilen zu überzeugen. Der Kanzlersimulator bietet hierzu u.a. folgende Möglichkeiten: Argumente, Machtkampf, politischer Deal oder Kompromiss.

Öffentlichkeitskampagnen

Im täglichen politischen Geschäft kann es passieren, dass der Kanzler vor lauter Arbeit den Kontakt zur Bevölkerung etwas verliert. Nimmt sein Sympathiepunktestand ab oder bleibt auf sehr niedrigen Werten, muss hier dringend etwas getan werden – sonst ist die Wiederwahl gefährdet. Der Kanzlersimulator bietet hierfür verschiedene PR-Kampagnen. Eine weitere Möglichkeit, um in Sachen Sympathie in der deutschen Bevölkerung zu punkten, besteht darin, eine populäre Rateshow zu besuchen.

Ereignisse

Während der Regierungszeit kann es – wie im richtigen Leben – auch zu unangemeldeten Zwischenfällen wie Familiendramen oder politischen Skandalen kommen, auf die der Kanzler reagieren muss. Er steht mit den meisten seiner Entscheidungen im Blickfeld der Öffentlichkeit, auch wenn diese noch so persönlich sind.

Schlagabtausch

Gelingt es dem Kanzler, seine politischen Gegner mit schlagkräftigen Argumenten zu überzeugen?

Punkte

Für fast alle Aktionen und Entscheidungen im Spiel gibt es Punkte oder Punktabzug. Die erreichten Punkte werden getrennt in Sympathie- und Sachpunkte am unteren Spielfeldrand angezeigt.

Spielende und Spielergebnis

Das Spiel endet entweder mit einer verlorenen Bundestagswahl gleich zu Beginn des Spiels oder nach Ablauf der Regierungszeit.

Während des Spiels kann auch ein vorzeitiges Ende durch das Vorziehen der nächsten Bundestagswahl erreicht werden: Hierzu gibt es rechts unten im Menü die Zoom-Funktion. Sie lässt den Zeitstrahl zusammenschrumpfen, sodass das Mini-Plakat für die nächste Bundestagswahl erscheint. Klickt der Spieler auf dieses Schild, lässt sich die Regierungszeit per Mausklick beenden.

Nach Ablauf der Regierungszeit werden die vom Kanzler erreichten Punkte rot eingeblendet und zusätzlich das Ergebnis seiner politischen Arbeit in einer kleinen Texttafel kommentiert.

Weiterführende Links

Multimedia Top 5, Neuigkeiten:

IQ Shuttle - das Bildungsangebot für Wissbegierige
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte