Navigationshilfe:

Energiesparspiel – Einfach mal abschalten (für Tablets geeignet)

Eine Fernbedienung ist schon praktisch: Ein Knopfdruck, und der Fernseher geht an. Aber damit das klappt, muss die Elektronik im Fernseher ständig darauf achten, ob ein Signal von der Fernbedienung kommt. Diese Elektronik braucht Strom, egal ob man fernsieht oder nicht. Und dieser Strom fließt das ganze Jahr über – da kommt einiges zusammen. Welche Stromfresser im Büro und Haushalt lauern, kann man im Energiesparspiel herausfinden!

Diese Anwendung ist in HTML5 programmiert und eignet sich somit auch für die Nutzung auf mobilen Endgeräten.

Energiesparspiel starten (für Tablets geeignet)

Ob im Berufsleben oder im Privathaushalt – die Energiesparmöglichkeiten sind sehr vielfältig. So bietet es sich beispielsweise an, auf Inlandsflüge zu verzichten und stattdessen mit der Bahn zu fahren.

Willkommen im Energiesparspiel!

Ziel des Spiels ist es, verschiedene Möglichkeiten zum Sparen von Energie zu entdecken. Dazu muss man mit der Maus die Szenerie erforschen und Stellen anklicken, die vielversprechend erscheinen. Wird dort tatsächlich Energie verschwendet, kann man zwischen verschiedenen Lösungsmöglichkeiten wählen. Je nachdem als wie effektiv sich die getroffene Auswahl erweist, erhält man mehr oder weniger Punkte.

Detailansicht des Lernspiels: Energiesparen im Büro

Im Büro findet man etliche versteckte Energiefallen, wie beispielsweise Röhrenmonitore. Gibt es hierfür nachhaltigere Alternativen?

Energiesparen im Alltag

In einem prototypischen Haushalt ist nicht nur der Fernseher auf „Stand-by“, wie diese Dauerbereitschaft heißt. Schaut man sich im Haus um, entdeckt man schnell weitere Geräte, an denen irgendetwas leuchtet, obwohl sie nicht benutzt werden: Radio, Musikanlage, Computer, … Sie alle benötigen ständig Energie, ohne wirklich etwas zu tun. Rechnet man alle laufenden Stand-by-Geräte in Deutschland zusammen, kommt man auf eine Dauerleistung von etwa 1,5 Gigawatt. Anders gesagt: Ein komplettes Kernkraftwerk ließe sich einsparen, wenn wir uns alle angewöhnten, unsere ungenutzten Elektrogeräte auch wirklich auszuschalten. Schon eine einfache Steckdosenleiste mit Schalter hilft weiter: Man kann alle Geräte mit Stand-by-Funktion dort anschließen und sie abends mit einem Klick ausschalten, bevor man ins Bett geht.

Es gibt noch viele weitere Situationen, in denen man mehr Energie nutzt, als nötig wäre. Wenn man darauf achtet und seine Gewohnheiten etwas anpasst, kann man unnötigen Energieverbrauch vermeiden.

Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte