Navigationshilfe:

Wie funktioniert ein Bleiakkumulator? (für Tablets geeignet)

Batterien sind Energiespeicher und Wandler in einem: Man steckt elektrische Energie hinein und die Batterie wandelt sie in chemische Energie und speichert diese. Wenn man Strom braucht, läuft der Vorgang umgekehrt ab: Die Batterie entnimmt ihrem Speicher chemische Energie und wandelt sie zurück in elektrische. Diese Abläufe lassen sich gut an einer Bleibatterie nachvollziehen, denn im Vergleich zu modernen Akkus ist sie noch recht einfach aufgebaut. Und wegen ihrer Leistungsfähigkeit ist sie immer noch millionenfach im Einsatz, vor allem als Autobatterie.

Diese Anwendung ist in HTML5 programmiert und eignet sich somit auch für die Nutzung auf mobilen Endgeräten.

Animation starten (für Tablets geeignet)

Wie speichert ein Akku Energie? Und was passiert wenn man ihn auf- bzw. entlädt? Antworten auf diese Fragen erhält man in der Animation "Wie funktioniert ein Bleiakkumulator?".

Bedienung der Animation

Die Animation enthält einige Informationstexte, die mit "i" gekennzeichnet sind. Durch Anklicken oder Antippen dieser Buttons erscheinen die Texte. Außerdem enhält die Animation zwei Schalter, die betätigt werden können. Einen zum Aufladen und einen zum Entladen des Bleiakkumulators.

Aufladen des Akkus

Einschalten

Schalter und Ladeanzeige

Zunächst muss der Akku aufgeladen werden. Hierzu wird der Ladeschalter neben dem Batterieladegerät betätigt. An der Anzeige des Ladegeräts erkennt man, dass Strom fließt.






Der Akku wird aufgeladen

Aufladen

Die chemischen Reaktionen während des Ladens

Eine Detailansicht zeigt einen Ausschnitt des Bleiakkumulators. Hier kann beobachtet werden, welche chemischen Reaktionen ablaufen, wenn der Akku geladen wird. Hierbei stellen weiße Punkte Wasserstoff, rote Punkte Sauerstoff, blaue Punkte Elektronen und gelbe Punkte Schwefel dar. Die Gesamtreaktion während des Ladevorgangs in dem Bleiakkumulator unter Zufuhr von Energie lautet:

2PbSO4 + 2H2O → Pb + PbO2 + 2H2SO4



Der Akku wird entladen

Entladen

Der Akku wird entladen, die Glühlampe brennt.

Ist der Akku voll geladen, schaltet sich das Ladegerät ab. Nun kann man durch Anklicken oder Antippen des weißen Schalters einen Verbraucher einschalten. In diesem Fall eine Glühlampe. Die Reaktion (siehe oben) läuft nun umgekehrt ab und es wird Energie frei, die Glühlampe brennt. In dem Ausschnitt des Bleiakkumulators kann man wieder beobachten, welche chemischen Reaktionen einzeln ablaufen.

Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte