Navigationshilfe:

Hubertus Koch mit einer Kamera in Bauruinen in Syrien. (Quelle: WDR)

Syrien - Ein schwarzes Loch

Es ist Anfang 2014. Hubertus Koch hat nichts: kein Equipment und nicht gerade viel Erfahrung. Aber der 24-Jährige will einen Film machen, über eine Hilfsaktion für Syrien. Er will über echte Krisen berichten. Doch nach nur fünf Stunden in Syrien ist Koch am Ende. Die Wirklichkeit des Krieges und das Leid der Flüchtlinge treffen ihn mit voller Gewalt.
Für seinen Film hat Hubertus Koch den Deutschen Fernsehpreis verliehen bekommen. Planet Schule macht ihn zugänglich für die Schule.