zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Norwegen


Fläche: 
323 878 km2

Bevölkerung:
4 487 000

Hauptstadt:
Oslo

Offizielle Landessprache:
Norwegisch

Landeswährung:
Norwegische Krone (NOK)

  • Die Norwegische Flagge
  • Häuser direkt am WasserViele Dörfer und Städte liegen am Wasser

Norwegen ist ein sehr bergiges Land mit weiten einsamen Gebieten. Charakteristisch sind die klaren, eiskalten Fjorde, Meeresbuchten, die durch Gletscher entstanden sind. Es gibt mehr als 160 000 Seen.

In Norwegen, wie auch in Schweden und Dänemark, lebten vor etwa elf Jahrhunderten die Wikinger, ein großes Seefahrervolk, das in ganz Europa gefürchtet war. Heute sind die Norweger sehr friedliebend, aber noch immer mögen sie das Meer und essen gerne Fisch. Segeln und Rudern kann fast jeder Norweger, und viele besitzen ein eigenes Boot. Im Winter ist der Skisport beliebt, schon die Kleinsten üben auf den Hängen.

Wie in Finnland und Schweden gibt es auch in Norwegen große Unterschiede zwischen Sommer und Winter. Durch die Lage so hoch im Norden, scheint im Sommer die Sonne auch nachts kaum unterzugehen. Noch um Mitternacht ist es hell durch die sogenannte Mitternachtssonne. Dagegen geht die Sonne im Winter auch tagsüber kaum auf, es bleibt dunkel. Die Sommerferien sind darum sehr lange, damit alle den hellen Sommer genießen können. Viele Norweger haben ein Wochenend- oder Ferienhäuschen.

Wer in Norwegen reist, wird mit großer Sicherheit auf Elche oder Rentiere treffen. Überall im Land mahnen Verkehrsschilder zur Vorsicht, damit man nicht mit einem Elch zusammenstößt.

Norwegen verdient viel Geld durch seine Erdölindustrie, darum gehört es zu den reichsten Ländern Europas. Für Besucher ist Norwegen deshalb recht teuer.

  • Kinder in FischerbootAuf den norwegischen Inseln lernen die Kinder schon früh das Fischerhandwerk von ihren Eltern.