Insert / Bauchbinde

In Fernsehmagazinen erscheint während der Sendung oft ein Text am unteren Bildrand, etwa "Stefanie – 17 Jahre " oder "Jan Haft – Filmemacher aus Leidenschaft". Das nennt man Insert oder Bauchbinde. Inserts kommen immer dann zum Einsatz, wenn der Zuschauer zusätzliche Informationen zu dem Bild erhalten soll, das er gerade sieht. Oft geht es darum, den Namen, das Alter oder den Beruf einer Person zu nennen. Die Inserts haben ein einheitliches Aussehen, damit die Zuschauer schneller erkennen können, welche Sendung sie gerade sehen. Sie werden mit Hilfe des Schriftgenerators vor der Aufzeichnung vorbereitet und später dann sozusagen über das Bild gelegt. 

Nachbearbeitung / Postproduktion

Sobald die Dreharbeiten eines Filmes abgeschlossen sind, beginnt die Nachbearbeitung oder Post-Produktion. Darunter versteht man alle Arbeiten, die nötig sind, um aus dem gedrehten Rohmaterial einen fertigen Film zu machen. Hauptsächlich sind das der Schnitt und die Vertonung mit Geräuschen und Musik. In der Nachbearbeitung werden auch Animationen oder Spezialeffekte eingefügt

Schnitteffekte

Video Schnitteffekte wird geladen...

Vor- & Abspann

Der Vorspann eines Film hat mehrere Funktionen: Er führt zum Thema des Films hin, ohne gleich alles zu verraten. Im Vorspann erfährt der Zuschauer den Filmtitel, bei längeren Filmen häufig auch die Namen der Hauptdarsteller, wer Regie geführt hat, wer den Film produziert hat und ähnliches. In der Regel werden die Beteiligten aber am Ende des Films genannt: im Abspann. Wessen Name hier steht, ist oft vertraglich festgelegt. Manche Vor- und Abspänne bestehen aus eingeblendeter Schrift, andere werden aufwendig mit Animationen und extra dafür gemachten Filmaufnahmen gestaltet, wie zum Beispiel bei Fernsehserien.