Navigationshilfe:

Wo filmen? - Drehortsuche

Die Beine eines Fußballers und ein Fußball auf der Mittellinie eines Fußballfeldes; Rechte: mauritius images
Auch ein Fußballplatz als Drehort muss erst einmal gefunden werden.

Die Filmidee bestimmt, welche Drehorte wichtig sind: Wenn beispielsweise ein Dokumentarfilm über eine Fußballmannschaft gedreht wird, braucht man einen guten Fußballplatz und einen passenden Umkleideraum, in dem auch gefilmt werden kann. Vielleicht sind daneben noch private Wohnungen und besondere Plätze und Straßen in der Stadt wichtig, damit die Zuschauer später sehen, wo die Mannschaft lebt und trainiert.

Oft sind im Spielfilm die einzelnen Drehorte aber gar nicht am selben Ort – manchmal noch nicht einmal in derselben Stadt. Es kann beispielsweise vorkommen, dass der Fußballplatz in Bochum besonders toll, die Umkleidekabine aber leider viel zu klein für einen Innendreh ist. Dafür sucht man dann eben eine größere Umkleidekabine woanders. Im Schnitt werden die einzelnen Szenen dann so aneinander gereiht, dass die Zuschauer nichts von dem Ortswechsel bemerken. Um möglichst gute Drehorte zu finden, engagieren einige Filmproduktionsfirmen sogar so genannte Locationscouts, die sich auf solche Drehortsuchen spezialisiert haben. 

Eine Landkarte, in der eine rote und eine schwarze Stecknadel steckt, Rechte: Imago
Beim Dokumentarfilm bestimmt das Thema den Drehort - meistens.

Dokumentarfilmer bleiben für ihre Filme meistens an den realen Orten ihrer Protagonisten: zum Beispiel der Schule, der Wohnung, dem Lieblingsplatz. Trotzdem stellen sich die Filmemacher mit ihren Kameraleuten auch hier die Frage nach dem geeigneten Drehort: Ist dort genug Platz für das Filmteam? Ist es hell genug? Könnten die Dreharbeiten gestört werden, zum Beispiel von anderen Menschen? Unterstützt der Ort das, was ich mit der Szene aussagen will? Und: Ist der Ort interessant genug? Denn ein Film, in dem die Menschen immer nur vor einer weißen Wand stehen, könnte ganz schön langweilig werden.

Zwei Jungen prügeln sich im Morgengrauen an einer Bushaltestelle; Rechte: WDR

Schön hier!

Was ist eigentlich ein guter Drehort? Gibt es Orte, die wichtiger sind als andere? Die Filmemacherinnen Bettina Braun ("Nick & Tim"), Anna Wahle ("Herr Rücker") und Alexandra Schröder ("Gelb & Pink") erzählen, was für sie ein guter Drehort ist.

Ein Junge sitzt alleine in einer Schulklasse und packt seine Tasche; Rechte: WDR

Symbolische Orte

Auch die Filmemacherin Anna Wahle hat die Drehorte von "Herr Rücker" nicht ohne Grund ausgesucht. Sie schildert, dass bestimmte Orte eine eigene Geschichte erzählen.


Seite empfehlen
Filmbegriffe von A-Z

Videos und Kurztexte erklären dir die wichtigsten Filmbegriffe - von A wie Abspann bis Z wie Zoom. 

3. Schritt: Film drehen

Wie entsteht ein Film? Schritt für Schritt! Jetzt dreht sich alles um den Dreh.